Kapazitätsengpässe in globalen Lieferketten - Strategieanalyse zur Optimierung der Profitabilität im Bereich Seefracht bei Kühne+Nagel Schweiz AG

Steigende Komplexitäten im internationalen Handel erfordern stabile Lieferketten. Als Marktführer im Bereich Seefracht vermittelt das betroffene Unternehmen Dienstleistungen zwischen Lieferanten & Kundschaft. Seit drei Jahren hat sich das Ökosystem verändert und neue Herausforderungen geschaffen.

Lustenberger, Andreas & Staub, Josef, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Kühne+Nagel AG
Betreuende Dozierende Krings, Ulrich
Keywords Controlling, Supply Chain, Lieferketten, Profitabilität, Kundennutzen
Views: 13
Der Geschäftsbereich Seefracht ist im Unternehmensportfolio von Kühne+Nagel am umsatzstärksten vertreten, gestaltete sich diese Sparte in den vergangenen drei Jahren doch aussergewöhnlich dynamisch und verzeichnete neuartige Marktentwicklungen. Die mangelnde Verfügbarkeit von Schiffen und Container sowie die Unzuverlässigkeit der Schiffsfahrpläne sind nur einige Treiber der Lieferkettenstörung und eine Abfolge der Kundenunzufriedenheit.
Der Hauptteil der Arbeit ist in die Phasen Supply Chain, Situationsanalyse der Seefracht und Differenzierung & Mehrwert unterteilt. Methodisch handelt es sich um eine Literatur- und Forschungsarbeit mit Modellen aus dem Supply-Chain- sowie dem Finanzen- & Controlling-Kontext. Es wurden praxisnahe Wissensquellen von Kühne+Nagel sowie Forschungsergebnisse und weitere zugängliche, relevante Informationen gesammelt und ausgewertet. In dieser Arbeit werden eine eigene Umfrage sowie ein eigenes Interview geführt.
Neben der finanzwirtschaftlichen Entwicklung ist auch die Kundenzufriedenheit ein entscheidender Faktor für die Verbesserung der Dienstleistungsqualität des Unternehmens. Trotz einer negativen Entwicklung des Geldumschlags steht die Liquidität des Konzerns aufgrund der aussergewöhnlichen Gewinnsteigerung und der hohen Cashflow-Werte aus den vergangenen Perioden ausser Gefahr. Das Hauptaugenmerk der untersuchten Aspekte liegt auf den Verbesserungspotenzialen der Dienstleistungsmerkmalen Preis, Extrakosten und Kommunikation. Die Kühne+Nagel fungiert als Vermittler von Dienstleistungen und kann das Qualitätsniveau der Lieferanten und Kooperationspartner nur bedingt beeinflussen. Das Ziel der Erhöhung der Kundenzufriedenheit und Optimierung der internen Kosten steht im Hauptfokus. Es soll mittels personalisierter Verträge, einer effektiven Implementierung digitaler Lösungen zwischen dem Spediteur und der Kundschaft sowie einer standardisierten Auslagerung sämtlicher operativen Prozesse erzielt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Kühne+Nagel AG, Möhlin
Autorinnen und Autoren
Lustenberger, Andreas & Staub, Josef
Betreuende Dozierende
Krings, Ulrich
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Controlling, Supply Chain, Lieferketten, Profitabilität, Kundennutzen