Kommunikationskonzept für den Relaunch des Hygienekonzepts der GF JRG

Im Jahr 2021 meldete das BAG 568 Fälle von Legionärskrankheit - bis zu 10% der Erkrankten sterben an den Folgen der Krankheit. GF JRG bietet Lösungen an, um das Risiko einer bakteriellen Kontamination in einer Trinkwasserinstallation zu minimieren.

Ganzoni, Alina, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Georg Fischer JRG AG
Betreuende Dozierende Lucco, Andreas
Keywords Kommunikationskonzept, B2B-Kommunikation, Trinkwasserhygiene, Relaunch
Views: 24
Die GF JRG befasst sich im Bereich der Haustechnik unter anderem mit Trinkwasser-Installationssystemen. Mit dem Hygienekonzept "in 4 Schritten zur optimalen Trinkwasserhygiene" macht das Industrieunternehmen auf die Gefahren von schlechter Trinkwasserhygiene aufmerksam und präsentiert gleichzeitig die eigenen Produktlösungen. Es dient Vertriebsmitarbeitenden als Hilfsmittel, jedoch stösst es bei ihnen nicht auf die gewünschte positive Resonanz. Das Hygienekonzept soll einfacher verständlich und moderner gestaltet werden, wozu diese Bachelorarbeit ein Kommunikationskonzept erarbeitet.
Im Rahmen dieser Bachelorarbeit, wurden drei Analysen gemacht: Eine erste qualitative Befragung von zehn Vertriebsmitarbeitenden sowie drei Mitarbeitenden aus dem Global Department, eine zweite qualitative Befragung von drei potentiellen Endkunden (Gebäudebetreibende) und drittens ein Konkurrenzvergleich. Der strategische Teil der Arbeit zeigt Ziele, Zielgruppen und Botschaften des neuen Hygienekonzepts auf. Im operativen Teil enwickelt diese Bachelorarbeit Handlungsfelder und zeigt entsprechende Umsetzungsvorschläge für GF JRG auf.
Das Hygienekonzept wird von der Minderheit der befragten Vertriebsmitarbeitenden in der täglichen Arbeit eingesetzt. Doch die Mehrheit der Befragten nutzt es selten oder gar nie bei ihren Kundinnen und Kunden. Das Problem beim aktuellen Hygienekonzept liegt unter anderem in der Komplexität zum Erklären und ist insgesamt zu wenig ausführlich. Für das neue Hygienekonzept gilt somit, es beispielsweise durch psychologische Methoden zu vereinfachen (Storytelling) und zu erweitern. Bei den befragten potentiellen Endkunden ist die Trinkwasserhygiene nicht überall präsent und auch die befragten Mitarbeitenden berichten über ihre Erfahrungen, dass die Sensibilisierung zum Thema Trinkwasserhygiene fehlt. Dieser Aspekt kann GF JRG für das neue Hygienekonzept aufnehmen. Weitere Handlungsfelder sieht diese Bachelorarbeit bei der Argumentationsbreite, länderspezifischen Anpassungen, Nutzung verschiedener Kanäle und der Informationstiefe.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Georg Fischer JRG AG, Sissach
Autorinnen und Autoren
Ganzoni, Alina
Betreuende Dozierende
Lucco, Andreas
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Kommunikationskonzept, B2B-Kommunikation, Trinkwasserhygiene, Relaunch