CO2-Zusatzleistungen von Produkten und Dienstleistungen in der Banken- und Versicherungsbranche

Auf dem Weg zur Integration von CO2-Zusatzleistungen in Produkte und Dienstleistungen hat die Banken- und Versicherungsbranche diverse Herausforderungen zu überwinden. Ein Startup-Projekt könnte hier mögliche Lösungen bieten.

Elias Weidmann, 2022

Bachelor Thesis, Ein Startup aus der Region Basel
Betreuende Dozierende: Florian Jakob, Stefan Philippi
Keywords: Startup, CO2-Kompensation, Bank, Versicherung, Bedarfsanalyse
Views: 10
Im Rahmen dieser Arbeit ist das Geschäftsmodell eines Startups, welches CO2-Kompensationsleistungen an Unternehmen anbieten möchte, in der Banken- und Versicherungsbranche getestet worden. Um dem Startup bei ihrer strategischen Ausrichtung zu helfen, ist der Bedarf nach CO2-Zusatzleistungen von Produkten und Dienstleistungen, der Stellenwert von CO2-neutralen Produkten und Dienstleistungen getestet worden. Des Weiteren wurden die für Banken und Versicherungen zu erfüllenden Nachhaltigkeitskriterien sowie der Einfluss auf die Kaufentscheidungen im B2C-Absatz evaluiert.
Zu Beginn sind die theoretischen Grundlagen der Thematik erarbeitet worden, um eine klare theoretische Ausgangslage zu schaffen. In einem weiteren Schritt wurden die im Rahmen der qualitativen Forschung geführten Expertinnen- und Experteninterviews geführt und ausgewertet. Anschliessend wurden die Ergebnisse der theoretischen Grundlagen und die der qualitativen Datenanalyse abgeglichen. Basierend auf den Erkenntnissen aus Theorie und Empirie sind dem Startup Handlungsempfehlungen für die strategische Ausrichtung erarbeitet worden.
Die Banken und Versicherungen und das Startup stehen vor Herausforderungen. Es gilt, eine mangelnde Zahlungsbereitschaft von Kundinnen und Kunden für Nachhaltigkeit zu überwinden und Integrationslösungen von CO2-Zusatzleistungen zu finden. Das Ziel in der Branche besteht darin, durch die Sensibilisierung und Aufklärung von Kundinnen und Kunden einen nachhaltigen gesellschaftlichen Wandel voranzutreiben. Diese Bemühungen haben den Ursprung in den Sustainable Development Goals (SDG) und Emissionszielen der Unternehmen, welche sie dazu veranlasst, die eigenen Emissionen und die von Kundinnen und Kunden zu vermeiden und vermindern. Wenn nicht weiter möglich, wird auf CO2-Kompensation zurückgegriffen. Zwar hat es eine untergeordnete Rolle in den Nachhaltigkeitsbemühungen von Banken und Versicherungen, jedoch besteht Bedarf nach CO2-Zusatzleistungen von Produkten und Dienstleistungen. Der Weg zur Integration besteht im Aufbau einer Gemeinschaft, sodass Kundinnen und Kunden ihre Nachhaltigkeitsaktivitäten öffentlich teilen können, was die Zahlungsbereitschaft erhöht und zeitgleich die Gesellschaft sensibilisiert.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Fachbereich der Arbeit:
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggeber
Ein Startup aus der Region Basel, Therwil
Autorinnen und Autoren
Elias Weidmann
Betreuende Dozierende
Florian Jakob, Stefan Philippi
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Startup, CO2-Kompensation, Bank, Versicherung, Bedarfsanalyse