Zielgruppengerechte Ansprache der Generation Z in einem etablierten Finanzdienstleistungsunternehmen der Schweiz

Generationen unterscheiden sich in ihren Bedürfnissen und Anforderungen an Unternehmen. Die Berücksichtigung aller Generationen kann also entscheidend für den Unternehmenserfolg sein. Da die Finanzindustrie in diesem Bereich noch Aufholbedarf aufweist, ist die Entwicklung erfolgsentscheidend.

Felice, Eliana & Ledermann, Delaja Jacqueline, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Valiant Bank AG
Betreuende Dozierende Krebs, Michael
Keywords Finanzdienstleistungsinstitut, Zielgruppengerechte Ansprache, Generation Z
Views: 21
Die Zielgruppengerechte Ansprache ist im Zeitalter der Digitalisierung wichtig. Dringenden Auf-holbedarf weisen besonders Finanzinstitute auf. Auch im untersuchten Finanzinstitut, kann fest-gestellt werden, dass heute einseitig kommuniziert wird und dadurch jüngere Generationen nicht ausreichend vertreten sind. Dies wird auf fehlendes Angebot zurückgeführt, was zu einer Überal-terung der Kundenstruktur führt. Die disruptiven Fintech und Neobanken aber auch äussere Ein-flüsse in jüngster Zeit, verändern aber immer mehr das Denken der Kundschaft, was Finanzinsti-tute zur Veränderung drängt.
In einem ersten Schritt wurde mittels qualitativer Literaturrecherche das Generationenkonzept, der Markt und das Finanzinstitut selbst untersucht. Gleichzeitig haben diverse Vergleiche gehol-fen, die Erfüllung der Bedürfnisse und Anforderungen zu belegen. Widersprüche und Lücken wurden im zweiten Schritt mit Hilfe qualitativer Interviews mit Fachkundigen ergänzt und erwei-tert. Aus den Erkenntnissen wurden dann zwei konkrete Personas sowie Handlungsempfehlun-gen für die kurz- und langfristige Umsetzung für ein besser zugeschnittenes Angebot erarbeitet.
Bei den Ergebnissen der Analyse wurde ersichtlich, dass das Angebot von Fintechs und Ne-obanken zwar dynamisch und jung wirkt, die Diversität der Produktpalette aber eher einge-schränkt. Gleichzeitig bieten andere Finanzinstitute attraktive Angebote für jüngere Personen an. Das untersuchte Finanzinstitut kann im Marktvergleich nicht mithalten, was erklärt, weshalb mit einer Überalterung gekämpft wird. Weiter kann bestätigt werden, dass die äusseren Einflüsse der letzten drei Jahre in der prägenden Zeit eines Teils der Generation Z liegen. Da zu den Auswirkungen aber nicht ausreichend empirische Daten vorliegen, ist eine abschliessende Beurteilung nicht möglich. Es kann aber festgestellt werden, dass der Einfluss der Generation Z auf ältere Generationen erheblich ist und eine Angleichung stattfindet. Ebenfalls ist der Grad der Akzeptanz älterer Personen für neuartige Produkte gestiegen, was es Unternehmen erlaubt, ihre Produkte und Dienstleistungen auf jüngere Personen auszurichten. Zusammenfassend kann also festgestellt werden, dass eine Anpassung der Produkte an jüngeren Personen nötig ist, um langfristig erfolgreich zu bleiben.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Valiant Bank AG, Bern
Autorinnen und Autoren
Felice, Eliana & Ledermann, Delaja Jacqueline
Betreuende Dozierende
Krebs, Michael
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Finanzdienstleistungsinstitut, Zielgruppengerechte Ansprache, Generation Z