Stiftung Kifa: MitarbeiterInnenbeurteilung nach neusten Erkenntnissen des HR-Management

Es ist bekannt, dass die Leistungsbeurteilung bei nicht angemessener Anwendung die Produktivität senken und negative Gefühle herbeiführen kann. Folgend möchte die Stiftung Kifa ihre MitarbeiterInnenbeurteilung (MAB) auf ein modernes Human Resource-Fundament stellen.

Donno, Giulia & Dervishaj, Vlora, 2022

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Stiftung Kifa
Betreuende Dozierende Holenweger, Michael
Keywords MitarbeiterInnenbeurteilung nach neusten Erkenntnissen des HR-Management
Views: 45 - Downloads: 16
Die Stiftung Kifa Schweiz pflegt und entlastet Familien mit schwer pflegebedürftigen Kindern und Jugendlichen in 15 Kantonen der Deutschschweiz. Dafür hat sie rund 160 Pflegefachpersonen in Teilzeit angestellt. Die 12 Regionalleitungen kümmern sich um die in ihren Regionen wohnhaften Familien und die Mitarbeitenden. In der zentralen Geschäftsstelle in Zofingen arbeiten 11 Mitarbeitende und sind für sämtliche, administrative Tätigkeiten. Die HR-Abläufe wurden in den vergangenen zwei Jahren umgestellt. Nun soll auch die MAB erneuert werden. Dies soll anhand neuster HR-Erkenntnisse erfolgen.
Im theoretischen Teil werden die Erkenntnisse aus der Literatur zum Thema Leistungsbeurteilung erläutert. Neben dem Klären der wichtigsten Begriffe werden verschiedene Ansätze des Performance Managements beleuchtet. In der Empirik wird in einem ersten Schritt eine Ist-Analyse der bereits vorhandenen MAB erstellt. Danach liefern die vier durchgeführten Interviews Inputs, wie die MAB angepasst werden kann. Verknüpft mit den neusten HR-Erkenntnissen der erarbeiteten Literatur, wird der Stiftung Kifa ein Vorschlag für ein neues, modernes Beurteilungssystem vorgestellt.
Die Erkenntnisse aus dem empirischen Teil wurden der Theorie gegenübergestellt, um somit adäquate Anpassungen in der bestehenden Leistungsbeurteilung vorzunehmen. Die Kriterien der bestehenden Leistungsbeurteilung wurden neu in drei Hauptkriterien unterteilt, um eine bessere Übersicht zu gewährleisten. Ebenfalls wurde aufgrund des im theoretischen Teil erarbeiteten 360-Grad-Ansatzes das KundInnenfeedback in die MAB integriert, sodass die Leistungsbeurteilung auf verschiedenen Stufen stattfindet. Zudem wurde in den Interviews festgestellt, dass gewisse Kriterien durch die bestehende Beurteilung nicht abgedeckt werden. Diese wurden erfolgreich in die neue MAB integriert. Damit die Mitarbeitenden wissen, welche Anforderungen an sie gestellt werden, soll der überarbeitete Leitfaden zukünftig von Mitarbeitenden und Führungskräften genutzt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Stiftung Kifa, Zofingen
Autorinnen und Autoren
Donno, Giulia & Dervishaj, Vlora
Betreuende Dozierende
Holenweger, Michael
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
MitarbeiterInnenbeurteilung nach neusten Erkenntnissen des HR-Management