Digital Twins for Banking Platforms

Das Applikationsumfeld der heutigen Banken gestaltet sich vielfältig. Dieses Phänomen sieht man auch in der Banken-Community von Finnova. Den Herausforderungen möchte Finnova unter Zuhilfenahme von Digital Twins in Echtzeit entgegenwirken.

Obrist, Beat, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende finnova AG Bankware
Betreuende Dozierende Bendel, Oliver
Keywords digital twin, banking, platforms
Views: 44
Aktuell liegt der Fokus der Marktbearbeitung mit bestehenden Kunden auf der Interaktion zwischen dem Kunden und dem Account Management. Die dabei zustande kommenden betriebsökonomisch relevanten Entitäten, wie Angebote, Verkaufschancen und Verträge zu eingesetzten Komponenten, werden im CRM gespeichert. In der Folge ist es meist weder dem Kunden noch dem Account Manager möglich, die Kompatibilität oder die auf Basis der gegebenen Systemvoraussetzungen am besten geeigneten Produkte zu erkennen (Cross-Selling).
In der ersten Phase wurde eine Anforderungsanalyse mit der Abteilung Communication & Marketing vorgenommen. In der zweiten Phase wurde die theoretische Konzeption für einen generischen Digital Twin erarbeitet. In der dritten Phase wurden die im CRM vorhandenen Datenstrukturen auf ihre Eignung geprüft. In der vierten Phase wurden die Möglichkeiten zur Umsetzung eines Digital Twin qualifiziert, ausserdem wurde eine Handlungsempfehlung abgeleitet. In der abschliessenden fünften Phase wurden die Handlungsempfehlung und das Potenzial einer Realisierung des Digital Twin ausgearbeitet.
Auf Basis der Konzeption des generischen Digital Twin konnte die datenstrukturelle Grundlage geschaffen werden, um eine Abbildung der eingesetzten Software- und Plattformkomponenten zu erstellen. In Abstimmung mit der internen Initiative, welche die Neuentwicklung der Corporate-Website sowie das integrierte Extranet beinhaltet, wurden Schnittstellen konzipiert, die dem Digital Twin die benötigten Informationen zur Verfügung stellen können. Um ein interaktives Nutzererlebnis zu ermöglichen, wurde unter Berücksichtigung der vorhandenen UX-Richtlinien eine Darstellung als Netzwerk entworfen. Ähnlich einer adaptiven Wörterwolke taucht der Nutzer interaktiv in seinen Digital Twin ein; dabei werden die Zusammenhänge der Komponenten und ihre grundlegenden betriebsökonomischen Grundlagen ausgewiesen. Mittels eines Proof of Concept (PoC) konnte die Funktionsweise der Schnittstelle und die Umsetzbarkeit des konzipierten Digital Twin erfolgreich dargelegt werden. Insbesondere bei der Marktbearbeitung in der bestehenden Finnova-Banken-Community wurde ein grosses Potenzial hinsichtlich Cross-Selling-Aktivitäten festgestellt.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
finnova AG Bankware, Lenzburg
Autorinnen und Autoren
Obrist, Beat
Betreuende Dozierende
Bendel, Oliver
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
digital twin, banking, platforms