Generationen 50+ in der Gemeinde Merenschwand: Eine Bedürfnisanalyse

Die Gemeinde Merenschwand verfolgt das Ziel eines sicheren Zusammenlebens und legt hohen Wert auf das Gemeinwohl. Die im Jahr 2022 gegründete Alterskommission möchte sich unter anderem dem Thema «Wohnen im Alter» annehmen.

Sri, Jessiha & Thayananthan, Nithuscha & Fertig, Juliette & Eggimann, Sina & Elisa Oliva, Elisa, 2022

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Gemeinde Merenschwand
Betreuende Dozierende Freiermuth, Karin
Keywords Bedürfnisanalyse, Alter, Gemeinde Merenschwand, Alterskommission
Views: 51
Deshalb untersucht die vorliegende Projektarbeit im Auftrag der Gemeinde Merenschwand unter anderem die Bedürfnisse zum Thema Wohnen der Generationen ab 50 Jahren und legt Handlungsempfehlungen dar. Die These dazu lautet wie folgt: Die Gemeinde Merenschwand kennt die spezifischen Bedürfnisse der Generationen ab 50 Jahren nicht. Diese These wird anhand einer vom 2. bis 20. November 2022 durchgeführten Umfrage mit einer Rücklaufquote von 23.08 % überprüft und analysiert. Die Befragten konnten die Umfrage online oder per Papierform ausfüllen.
Die Themenbereiche der Umfrage, welche die Projektarbeit erläutert, sind die folgenden: Wohnen, Finanzierung und Hilfeleistung, soziale Vernetzung, Sicherheit, Dienstleistungen im Alltag und Haushalt, Informatik, Freiwilligenarbeit sowie Sterben und Tod. Zudem stellt diese Arbeit die Geschichte von Merenschwand kurz vor, erläutert ausgewählte Informationen zur Gemeinde, thematisiert den demographischen Wandel in der Schweiz und bespricht die Maslowsche Bedürfnishierarchie.
Die Analyse der Umfrageergebnisse auf der Software Questback/Unipark und Microsoft Excel zeigt, dass die Gemeinde Merenschwand die Bedürfnisse der Generationen ab 50 Jahren weitgehend erfüllt, was die These widerlegt. Dennoch schildert die Projektarbeit zwei Handlungsempfehlungen und eine Unterhandlungsempfehlung, welche sich auf die wichtigsten Erkenntnisse beziehen: Es besteht ein Bedarf nach bezahlbaren und altersgerecht ausgestatteten Wohnungen. Ausserdem ist die Förderung des sozialen Austausches sowie gemeinsamer Aktivitäten relevant und der Informationsfluss der Gemeinde hat in diversen Themen Optimierungspotenzial. Die Empfehlungen sind nach der Maslowschen Bedürfnishierarchie kategorisiert und wie folgt priorisiert: als erstes die Errichtung von Alterswohnungen bzw. einer Alterssiedlung im Dorfzentrum sowie ein dazugehöriger öffentlicher Begegnungsort und danach die Erstellung einer Informationsbroschüre sowie das Durchführen von begleitenden Informationsveranstaltungen. Die Implementierung und das weitere Vorgehen bezüglich der Handlungsempfehlungen sind nicht Teil des Projektauftrages und werden deswegen nicht erarbeitet.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Gemeinde Merenschwand, Merenschwand
Autorinnen und Autoren
Sri, Jessiha & Thayananthan, Nithuscha & Fertig, Juliette & Eggimann, Sina & Elisa Oliva, Elisa
Betreuende Dozierende
Freiermuth, Karin
Publikationsjahr
2022
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Bedürfnisanalyse, Alter, Gemeinde Merenschwand, Alterskommission