Marketingkonzept für ein Regionalprodukt

Wussten Sie, dass Kalbfleisch fettarm, reich an Proteinen, Eisen, Zink und Vitaminen der B-Gruppe ist? Das Marketingkonzept hebt die einzigartigen Vorteile eines bestimmten Regionalprodukts hervor und zeigt auf wie das Produkt vermarktet werden kann.

Weissenbach, Michele & Memeti, Miranda, 2018

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Schweizer Kälbermäster-Verband (SKMV)
Betreuende Dozierende
Keywords Marketingkonzept
Views: 32
Aufgrund der breiten Verteilung der Kleinmäster in Berggebieten (Graubünden und St. Gallen) ist die Abholung dieser Kälber für Händler mit einem erhöhten Aufwand verbunden, weshalb die bäuerlichen Kälbermaster oftmals vernachlässigt werden. Um den bäuerlichen Mästern ein sicheres Einkommen zu garantieren, wurde ein Projekt gestartet, um diese Kälber besser zu vermarkten.
Für die Erstellung eines passenden Marketingkonzeptes wurde das in vier Schritten aufgebaute Modell «Strategic Marketing Process» von Mooradian genutzt. Zu Beginn wurde die aktuelle Situation (Umfeld, Unternehmung, Wettbewerb und Kundschaft) analysiert, bevor im nächsten Schritt eine Strategie entwickelt werden konnte. Durch die Analyse des Produkts und der Konkurrenz, konnten die Produktvorteile herauskristallisiert werden. Mit Unterstützung der Segmentierung wurden die Zielgruppen identifiziert. Für die Positionierung wurde der Marketing-Mix erarbeitet. Zum Schluss konnten Methoden zur Erfolgsmessung aufgezeigt werden.
Konsumenten achten beim Kauf von Fleisch zunehmend auf das Tierwohl. Eigenschaften wie Regionalität, naturnahe Produktion, Vollmilchtränkung, kurze Transportwege und die Förderung von Schweizer Bauernfamilien sind Argumente für eine tierfreundlicher Haltung und garantiert somit das Tierwohl. Wer auf gesunde Ernährung achtet, sollte häufiger Kalbfleisch zu sich nehmen, da dieses einen hohen Eiweissgehalt aufweist und Vitamine der B-Gruppe sowie Eisen und Zink enthält. Die gesamte Wertschöpfung erfolgt in der Region. Dank der Einhaltung der IP-SUISSE Richtlinien wird Transparenz der Fleischherkunft gewährleistet. Anhand der Segmente der Sinus-Milieus und der Clusteranalyse konnten jeweils fünf passende Zielgruppen definiert werden. Im Marketing-Mix wurde das Produkt aus allen vier Perspektiven (4 Ps) analysiert. Der Schwerpunkt des Marketing-Mixes wurde auf die Kommunikation gelegt. Hierbei wurden Werbebotschaften und geeignete Umsetzungsmöglichkeiten sowie verkaufsfördernde Instrumente zur Erreichung von qualitativen Marketingzielen empfohlen. Im letzten Schritt wurden geeignete Messkriterien zur Erfolgskontrolle aufgezeigt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Schweizer Kälbermäster-Verband (SKMV), Brugg
Autorinnen und Autoren
Weissenbach, Michele & Memeti, Miranda
Betreuende Dozierende
Publikationsjahr
2018
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Marketingkonzept