Gemeinde Kienberg SO: Strukturelle Szenarien als Entscheidungsgrundlage für die Zukunft Fokus auf Liegenschaften im Gemeindebesitz

Kienberg ist eine kleine, ländliche Gemeinde im Kanton Solothurn mit gegenwärtig 525 Einwohnern. In den nächsten Jahren steht sie vor grossen finanziellen Herausforderungen. Die Ausarbeitung verschiedener struktureller Szenarien dient der Gemeinde bzw. den Behörden als Entscheidungsgrundlage.

Krummen, Corinna & Wyss, Fabienne, 2018

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Einwohnergemeinde Kienberg SO
Betreuende Dozierende Baumann, Michael
Keywords Gemeinwesen, Kienberg, Finanzplanung, SWOT-Analyse, Machbarkeitsstudie, Finanzanalyse, Windpark, gemeindeeigene Liegenschaften, strukturelle Szenarien, Entscheidungsgrundlage, Investitionsbedarf, Bevölkerungsanalyse
Views: 33
Bis heute verfügt die Gemeinde über keine mittel- bis langfristige Finanz- bzw. Investitionsplanung. Die Gemeinde besitzt drei Liegenschaften (u.a. eine Schulanlage aus den 70er-Jahren), welche allesamt sanierungsbedürftig sind. In den kommenden Jahren fallen zudem weitere hohe Infrastrukturinvestitionen (ARA-Erneuerung, Strassen- und Flurwegerneuerungen) an.
Die Grundlagendaten über die Gemeinde Kienberg wurden im Internet recherchiert. Daraus ergibt sich eine Stärken- und Schwächenanalyse (SWOT). Die Finanzlage wurde anhand der gängigen Kennzahlen für Gemeinden analysiert. Als Begleitdozent beurteilte Alfred Kölliker, Architekt das Potenzial der gemeindeeigenen Liegenschaften. Seine Einschätzungen sind in der vorliegenden Arbeit dokumentiert. Aus all diesen Grundlagen werden Finanzpläne für vier verschiedene Szenarien aufgestellt.
Die Auswertung der Finanzplanung zeigt eine deutliche Verschlechterung der finanziellen Lage der Gemeinde Kienberg innerhalb der nächsten fünf Jahre. Der Mittelbedarf steigt in allen Szenarien stark an. Dadurch entwickeln sich sämtliche Finanzkennzahlen negativ. In einzelnen Szenarien erscheint die Gemeinde Kienberg aufgrund der schlechten Finanzlage auf der „Watchliste“ des Kantons Solothurn. In allen Szenarien zeigt sich, dass die Realisierung des sich in Planung befindenden Windparks positive Auswirkungen auf die finanzielle Situation hat. Über die laufende Präzisierung künftiger Investitionsprojekte und -kosten sowie deren strukturelle Folgen sind die möglichen Szenarien weiterzuentwickeln resp. zu kommunizieren.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Einwohnergemeinde Kienberg SO, Kienberg
Autorinnen und Autoren
Krummen, Corinna & Wyss, Fabienne
Betreuende Dozierende
Baumann, Michael
Publikationsjahr
2018
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Gemeinwesen, Kienberg, Finanzplanung, SWOT-Analyse, Machbarkeitsstudie, Finanzanalyse, Windpark, gemeindeeigene Liegenschaften, strukturelle Szenarien, Entscheidungsgrundlage, Investitionsbedarf, Bevölkerungsanalyse