Einsatz von Sozialen Meding im Textildetailhandel

Wer im heutigen Informationsgewirr nicht untergehen will, muss sich Gedanken zu seinem Social Media Auftritt machen. Um bei dieser Entwicklung nicht aussenvor zu bleiben, entstehen vermehrt Zusammenarbeiten zwischen Unternehmen und Fachhochschulen.

Kanapathipillai, Swidran & Wyssen, Roger, 2018

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Bernheim & Co. AG
Betreuende Dozierende Jiang, Yufan
Keywords social media, textildetailhandel, e-commerce, cross-channel, chatbot, influencer, soziale medien, SoLoMo
Views: 26
Das Textildetailhandelsunternehmen der vorliegenden Arbeit setzt ausschliesslich auf den stationären Handel und nimmt damit eine für heutige Verhältnisse ungewöhnlich anmutende Position ein. Seit etwa einem Jahr unterhält es verschiedene Social Media Kanäle, bisher mit weitgehend mässigem Erfolg. Dazu herrscht Unklarheit darüber, warum der Erfolg ausbleibt. Die grundlegende Frage war, wie sieht eine zeitgemässe Social Media Strategie im stationären Textildetailhandel aus.
In der Literatur werden unterschiedliche Modelle für die Entwicklung einer Social Media Strategie empfohlen. Für das Textildetailhandelsunternehmen bot sich das POST-Framework von Charlene Li und Josh Bernoff an. Anhand der vier Eckpunkte Zielgruppe, Ziele, Strategie und Technologie wurde das Unternehmen näher betrachtet. Dies gab ein genaueres Bild des heutigen Reifegrades und der Ressourcenverfügbarkeit für Social Media.
Es zeigt sich, dass Social Media im Unternehmen bisher als Teilaufgabe gehandhabt wird, was zur Grösse passt. Auch die wöchentliche Sitzung, an der Social Media relevante Inhalte aus den einzelnen Filialen zusammengetragen werden, gewährleistet ein einheitliches Bild des Unternehmens nach aussen. Will sich das Unternehmen jedoch weiterentwickeln, müssen Reifegrad und Ressourcenverfügbarkeit künftig gesteigert werden. Vorschläge dazu wären Schulungen der Social Media Verantwortlichen oder eine eigens für Social Media geschaffene Stelle. Dadurch liessen sich die gesetzten Ziele schneller erreichen, ein jüngeres Zielpublikum anzusprechen und zeitgemässer auf den zielgruppenrelevanten Kanälen zu kommunizieren. Die vorliegende Arbeit stellt sicher, dass die Kommunikation des Unternehmens ins Jahr 2018 gehoben wird. Sie ist jedoch nicht abschliessend und muss wie jede Strategie laufend überprüft und den sich verändernden Gegebenheiten angepasst werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Bernheim & Co. AG, Olten
Autorinnen und Autoren
Kanapathipillai, Swidran & Wyssen, Roger
Betreuende Dozierende
Jiang, Yufan
Publikationsjahr
2018
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
social media, textildetailhandel, e-commerce, cross-channel, chatbot, influencer, soziale medien, SoLoMo