Konzept zur Überführung und zum Betrieb von swissDIGIN durch GS1 Switzerland

swissDIGIN wird aktuell durch die FHNW betreut. Dies ist eine suboptimale Situation, da die Pflege des Standards und das Organisieren von wiederkehrenden Veranstaltungen nicht zu den Kernaufgaben einer Fachhochschule gehört. Aus diesem Grund wird ein Konzept für die Übernahme zu GS1 Switzerland erarbeitet.

Tamara Fankhauser, 2018

Bachelor Thesis, Verein GS1 Schweiz
Betreuende Dozierende: Michael H. Quade
Keywords: swissDIGIN, GS1 Schweiz, Betriebskonzept, elektronische Rechnung, Netzwerk
Views: 10
Ein sehr wichtiger Teil bilden dabei die Partner von swissDIGIN. Aus diesem Grund soll geprüft werden, wie die Partner zu einem Transfer von swissDIGIN zu GS1 Switzerland stehen. Anhand der Informationen von der FHNW, werden die anfallenden Aufgaben in Bezug zu swissDIGIN beschrieben. Zudem wird die aktuelle Situation bei GS1 Switzerland beschrieben und daraus abgeleitet, ob swissDIGIN übernommen werden kann und welche Ressourcen dafür notwendig sind.
Die Arbeit wurde in die zwei Phasen IST-Analyse und Konzeption unterteilt. In der ersten Phase "IST-Analyse" wurde die aktuelle Situation bei der FHNW analysiert. Zudem wurden die von einer Übernahme betroffenen Bereiche bei GS1 Switzerland beschrieben. Zuletzt wurden Interviews mit den Partnern von swissDIGIN geführt, um zu prüfen, wie sie zu einem Wechsel stehen und welches ihre dringendsten Anliegen sind. In der zweiten Phase "Konzeption" wurde anhand der in der IST-Analyse erhobenen Erkenntnisse ein mögliches Betriebskonzept von swissDIGIN bei GS1 Switzerland erarbeitet.
Das Konzept legt den Grundstein für die Besprechung eines möglichen Transfers von swissDIGIN zu GS1 Switzerland und legt gewisse Rahmenbedingungen fest, wie zum Beispiel die Durchführung der Partnermeetings, der Unterhalt des swissDIGIN-Inhaltstandards oder die Organisation der swissDIGIN-Foren. Durch die Gespräche mit den Partnern, der FHNW und GS1 Switzerland wurde festgestellt, dass das Thema der elektronischen Rechnung gut zu den anderen Themen von GS1 Switzerland passt. Die Vorteile von GS1 Switzerland liegen vor allem in der nationalen und internationalen Vernetzung und das swissDIGIN vom guten Image und der hohen Reputation von GS1 Switzerland profitieren kann. Aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse, könnte swissDIGIN zu GS1 Switzerland transferiert werden. Als grober Zeitplan für den Transfer soll das Jahr 2019 ins Auge gefasst werden. Ab 2020 wäre das Übernahmeprojekt abgeschlossen und die Verantwortung und Moderation liegt vollkommen bei GS1 Switzerland.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Fachbereich der Arbeit: Personal & Organisation
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggeber
Verein GS1 Schweiz, Bern
Autorinnen und Autoren
Tamara Fankhauser
Betreuende Dozierende
Michael H. Quade
Publikationsjahr
2018
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
swissDIGIN, GS1 Schweiz, Betriebskonzept, elektronische Rechnung, Netzwerk