Volkswirtschaftliche Bedeutung der kantonalen Gebäudeversicherungen

In einem Grossteil der Schweiz sind Hauseigentümer verpflichtet, ihre Gebäude über die kantonale Gebäudeversicherung (KGV) zu versichern. Welche direkten und indirekten Einflüsse die KGV und deren Gemeinschaftsorganisationen auf die Schweizer Volkswirtschaft haben, wird in dieser Bachelorarbeit näher untersucht.

Disler, Dario & Rutschi, Marco, 2018

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen
Betreuende Dozierende Binswanger, Mathias
Keywords Direkte und indirekte Einflüsse auf die Volkswirtschaft
Views: 79
In der Schweiz herrscht ein "duales System" für die Gebäudeversicherungen. In 19 Kantonen werden sämtliche Gebäude durch die jeweilige KGV obligatorisch versichert. In den restlichen sieben Kantonen, den sogenannten GUSTAVO-Kantonen, werden die Gebäude von privaten Versicherungen, teilweise freiwillig, gedeckt. Da der Fokus der KGV auf der kantonalen Ebene liegt, wurde der volkswirtschaftlichen Bedeutung der Branche auf nationaler Stufe bis anhin wenig Aufmerksamkeit geschenkt. Die vorliegende Arbeit soll die wichtige volkswirtschaftliche Bedeutung der KGV und deren Gemeinschaftsorganisationen aufzeigen.
Diese Bachelorarbeit beinhaltet in einem ersten Teil die Vorstellung des "dualen Systems" in der Schweiz. Nach der Ausarbeitung der theoretischen Grundlage, welche auf einer detaillierter Definition der Volkswirtschaft basiert, folgt durch das Zusammenspiel aussagekräftiger Fachliteratur und der Untersuchung sämtlicher Tätigkeitsbereichen der KGV und deren Gemeinschaftsorganisationen eine umfassende Analyse der direkten und indirekten Einflüsse der KGV auf die Volkswirtschaft der Schweiz. Zur Veranschaulichung dieser Einflüsse wird auf konkrete Vergleiche und Praxisbeispiele zurückgegriffen.
Die Aufarbeitung und Auswertung der verschiedenen direkten und indirekten Einflüsse hat ergeben, dass die KGV und ihre Gemeinschaftsorganisationen durch ihre Tätigkeiten in der Prävention, Intervention und Versicherung eine markanten Bedeutung für die Schweizer Volkswirtschaft aufweisen. Grosse Investitionen im Bereich der Finanzanlagen tragen dazu bei, dass genügend Kapital für die Produktion, der von der Volkswirtschaft gewünschten Wirtschaftsgüter zur Verfügung gestellt wird. Weiter konnte aufgezeigt werden, dass die Prämienpolitik der KGV zu erhöhter Spartätigkeit führt und somit einen Beitrag zur Kapitalbedarfsdeckung und Weiterentwicklung der Schweizer Wirtschaft leistet. Nebst anderen indirekten Einflüssen konnte zudem verdeutlicht werden, dass sich die Schadenseindämmung oder die rasche Schadenauszahlung positiv auf die Verhinderung von volkswirtschaftlichen Schäden wie beispielsweise Produktionseinbussen niederschlägt. Insgesamt konnten etliche direkte sowie indirekte Einflüsse aufgezeigt werden. Da die Einflüsse mehrheitlich nur annähernd quantifizierbar sind, bildet diese Bachelorarbeit die Grundlage für weitergehende Untersuchungen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Vereinigung Kantonaler Gebäudeversicherungen, Bern
Autorinnen und Autoren
Disler, Dario & Rutschi, Marco
Betreuende Dozierende
Binswanger, Mathias
Publikationsjahr
2018
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Direkte und indirekte Einflüsse auf die Volkswirtschaft