Geteiltes Führungsmodell bei SIX Eruierung von Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Umsetzung

Neue Führungsorganisation in der Division Post-Trading. Mit dem neu implementierten Führungsmodell legt SIX den Fokus auf Innovation, Prozesse und Mitarbeitende.

Alt, Mario, 2018

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende SIX Group
Betreuende Dozierende Grau, Renate
Keywords Geteilte Führungsrollen, Change Management, Change Evaluation, Führung
Views: 21
Im März 2017 wurde in verschiedenen Abteilungen bei der SIX Group im Bereich Post-Trading ein neues Führungsmodell implementiert. Die Führung wurde aufgeteilt in eine Fachführung und eine Personalführung. Erstere ist für die Prozessgestaltung und das Daily Business verantwortlich und Letztere übernimmt die Gesamtverantwortung des Teams, beschäftigt sich mit personellen Themen (Recruiting, Entwicklung etc.) und setzt sich mit dem Thema Veränderungen auseinander. Die Teams haben das Modell zu verschiedenen Zeitpunkten und unabhängig voneinander eingeführt. In machen Abteilungen wurde das Modell noch nicht eingeführt, in anderen gibt es bereits eine harmonisierte Umsetzung mit definierten Tätigkeiten und Verantwortlichkeiten. Die Führungs-personen setzen sich mit ihren neuen Rollen auseinander, erproben diese und lernen kontinuierlich, wie das Modell am besten gelebt werden kann. Eine Best-Practice-Handhabung ist aufgrund der jungen Implementierung des Modells aber noch nicht vorhanden. Es stellt sich die Frage, welche Rahmenbedingungen gegeben sein müssen, um eine erfolgreiche Einführung des Modells zu ermöglichen. Diese Fragestellungen sind vor allem für diejenigen Teams von Bedeutung, die das Modell noch nicht umgesetzt haben. Eine Evaluation der Veränderungsmassnahme ist bis anhin nicht erfolgt.
Als Einstieg in die Arbeit werden SIX und das bisherige Führungsmodell be- schrieben. In einem ersten Schritt werden Grundlagen zu Führung und Change- Management dargelegt. Anschliessend wird aufgezeigt, wie der Change-Prozess durchgeführt wurde. Auf Basis der Ergebnisse einer standardisierten und anonymi- sierten Online-Befragung wird analysiert, ob das Modell der geteilten Führungsrollen erfolgreich eingeführt wurde. Hierzu werden die Mitarbeitenden je nach Funktion oder Stand der Einführung des neuen Modells separat befragt. Zum Schluss werden einige Empfehlung gegeben, um dessen Umsetzung zu unterstützen.
Die Ergebnisse zeigen, dass das geteilte Führungsmodell erfolgreich implementiert wurde. Die Führungspersonen können sich mit ihrer neuen Rolle identifizieren und verfügen über die nötigen Kompetenzen, um die neuen Funktionen und Verantwortlichkeiten wahrzunehmen. Die klare Aufteilung der neuen Tätigkeiten und das Vertrauen im Führungsteam haben dazu beigetragen, das Modell erfolgreich umzusetzen. Ebenfalls beschäftigt sich die Personalführung vermehrt mit dem Thema Veränderung und leistet somit einen Beitrag zur Innovationstätigkeit der Unternehmung, der Division und der Teams. Die Mitarbeitenden werden seit der Einführung enger begleitet und sind zufrieden oder neutral gegenüber dem neuen Modell eingestellt. Diejenigen Teams, denen die Einführung noch bevorsteht, können nun von den Resultaten und den gemachten Erfahrungen der anderen Gruppen profitieren. Um überprüfen zu können, ob sich die Leistungsbereitschaft gegenüber dem vorherigen Zustand erhöht hat, sich die Zufriedenheit noch steigern wird und ob sich die Veränderungen verfestigt haben, müssen jedoch noch weitere Evaluationen durchgeführt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
SIX Group, Olten
Autorinnen und Autoren
Alt, Mario
Betreuende Dozierende
Grau, Renate
Publikationsjahr
2018
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Geteilte Führungsrollen, Change Management, Change Evaluation, Führung