Erstellung eines Onboarding-Konzepts

Zwei Drittel der Schülerschaft entscheiden sich nach der obligatorischen Schule für eine Berufslehre. Berufseinsteigende nehmen den Onboarding-Prozess anders wahr als erfahrene Mitarbeitende. Was muss ein Unternehmen machen, um die Lernenden sozial, fachlich und werteorientiert zu integrieren?

Wieland, Corina & Estermann, Julia, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Franke Water Systems AG
Betreuende Dozierende Jansen, Anne
Keywords Einführung, Phasen des Onboardings, Integrationsebenen, Lernende
Views: 140 - Downloads: 49
Die Franke Water Systems AG (KWC) wurde im Mai 2021 von Franke Gruppe an die Investorengruppe Equistone verkauft. Somit wurde die Ausbildung der Lerndenen der KWC übertragen. Mit dieser Arbeit soll der aktuelle Onboarding-Prozess vom Berufsbildungszentrum von Franke Schweiz AG (BBZ) analysiert und ein neues Onboarding-Konzept für die KWC erstellt werden. Die KWC bietet vier verschiedene Grundausbildungen an: die Ausbildung zur Logistikerin, Polymechanikerin, zum Konstrukteur oder Kaufmann an. Das neue Onboarding soll die vier Ausbildungen und berufsspezifische Anpassungen beinhalten.
Die theoretische Basis stützt sich auf das drei Phasen Modell des Onboardings und die drei Integrationsebenen; fachlich, sozial und werteorientiert. Anhand von einem Interview mit dem BBZ und zwei Umfragen mit Lernenden und Berufsbildenden wird die Ist-Situation erfasst und mit der Theorie analysiert. Anschliessend werden daraus konkrete Handlungsempfehlungen für ein neues Onboarding-Konzept zusammengestellt. Für eine bessere Übersicht werden Checklisten zu den drei Phasen sowie ein Wochenplan für die erste Arbeitswoche basierend auf den Handlungsempfehlungen erstellt.
Der Nutzen dieser Arbeit liegt für die KWC in den folgenden Punkten. Ein gutes Onboarding kann die Fluktuation verringern, was wiederum zu weniger Produktivitäts- und Knowhow-Verlusten führt sowie hohe Rekrutierungskosten einspart. Des Weiteren kann das Onboarding die intrinsische Motivation und die Leistungsfähigkeit eines Lernenden steigern. Die neuen Lernenden finden sich schneller zurecht und fühlen sich wohler. Zusätzlich kann das Employer Branding erhöht werden. Die Analyse des Onboarding-Prozesses des BBZs hat ergeben, dass sie grossen Wert auf die soziale Integration legen. Die KWC muss sich im neuen Onboarding-Prozess mehr auf die werteorientierte und fachliche Integration achten. In der Pre-Boardingphase sollen sowohl die Lernenden wie auch die Eltern zu einem gewissen Teil integriert werden. Durch die unternehmensinterne Einführungswoche der KWC, werden die Lernenden über alle drei Ebenen integriert. Es ist von Bedeutung, dass die Lernenden von Anfang an Kontakt und eine Bindung zu ihrem Anstellungsbetrieb haben. Weiter müssen in der Integrationsphase vermehrt Feedbackgespräche mit den Lernenden geführt werden, denn sie benötigen eine gute Unterstützung.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Franke Water Systems AG, Unterkulm
Autorinnen und Autoren
Wieland, Corina & Estermann, Julia
Betreuende Dozierende
Jansen, Anne
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Einführung, Phasen des Onboardings, Integrationsebenen, Lernende