Überprüfung des Leistungsfeldes Spitex für die Gemeinde Feldbrunnen-St. Niklaus

Die ambulante Pflege ist in der Schweiz föderalistisch aufgebaut. Die Aufgaben werden auf Bund, Kanton und Gemeinden verteilt. Die ambulante Pflege wird von Spitex-Organisationen und freiberuflichem Pflegepersonal durchgeführt. Der Begriff «Spitex» steht dabei für Spital externe Hilfe.

M'Barki, Hanane, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Gemeinde Feldbrunnen-St. Niklaus
Betreuende Dozierende Flückiger, Andreas
Keywords Ambulante Pflege, Restkostenfinanzierung, Spitex, Feldbrunnen-St. Niklaus
Views: 23
Die Pflegekosten werden von den obligatorischen Krankenkassen, den Patienten und Patientinnen, sowie die öffentliche Hand finanziert. Seit der Neuordnung der Pflegefinanzierung, müssen die Kantone die Restkosten finanzieren. Viele Kantone delegieren diese Aufgabe an die Gemeinden, so auch der Kanton Solothurn. Die Gemeinde Feldbrunnen St. Niklaus ist für die Restkostenfinanzierung der ambulanten Pflege zuständig. Die steigenden Pflegekosten, sowie die Komplexität der gesetzlichen Grundlage und der fehlenden Transparenz, stellen die Gemeinde jedes Jahr vor neuen Herausforderungen.
Im ersten Teil der Arbeit wird die Gesetzliche Grundlage der ambulanten Pflege erläutert und der abzuleitende Handlungsspielraum der Gemeinden beschrieben. In einem zweiten Schritt werden die Leistungsverträge und Leistungen der ambulanten Pflege erläutert. Im Zweiten Teil dieser Arbeit wird eine Kostenanalyse durchgeführt und die Kostentreiber identifizieren. Als Datenquellen werden Literaturrecherchen, Experteninterviews und von der Auftraggeberschaft zur Verfügung gestellten Unterlagen, verwendet.
Die Auftraggeberschaft erhält einen detaillierten Einblick in die Gesetzesgrundlage und Verordnungen im Bereich der ambulanten Pflegedienstleistung, sowie der daraus abzuleitende Handlungsspielraum. Zudem wird die aktuelle Vertragssituation kurz erläutert, sowie ein Vergleich der möglichen Grundversorger aufgezeigt. Des Weiteren erhält die Auftraggeberschaft einen detaillierten Einblick und Verständnis über die Kostenstruktur und Kostenentwicklung seit 2016. Die Auftraggeberschaft kennt zudem die Kostentreiber im Leistungsfeld Spitex und kann daraus Massnahmen zur Kosteneinsparung ableiten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Gemeinde Feldbrunnen-St. Niklaus, Feldbrunnen-St. Niklaus
Autorinnen und Autoren
M'Barki, Hanane
Betreuende Dozierende
Flückiger, Andreas
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Ambulante Pflege, Restkostenfinanzierung, Spitex, Feldbrunnen-St. Niklaus