Vergleich der Lohnsysteme für Pflegefunktionen in Schweizer Spitälern

Junges, zuverlässiges und kompetentes Personal gewinnt in der Gesundheitsbranche immer mehr an Bedeutung. Vor allem mit der COVID-19 Pandemie werden Spitäler aufgefordert attraktive Arbeitskonditionen für Berufseinsteigende in Aussicht zu stellen, da der Konkurrenzkampf immer intensiver ausfällt.

Mihajlovic, Mihajlo & Costa, Gianluca, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Solothurner Spitäler AG
Betreuende Dozierende Binswanger, Mathias
Keywords Lohnunterschiede in der Pflegebranche
Views: 34
Der Fachkräftemangel in der Pflege verschärft sich. Bei der Rekrutierung ist die Auftraggeberschaft zunehmend mit der Situation konfrontiert, dass Spitäler aus umliegenden Kantonen den Pflegenden höhere Löhne offerieren. Gemäss Lohnstudien sollte die Auftraggeberschaft allerdings konkurrenzfähig sein. Um nicht in einen kostentreibenden Bieterwettbewerb hineinzugeraten, sollen die Lohnfestlegungsmechanismen der Spitäler im näheren und weiteren Umfeld ermittelt werden, um gegebenenfalls geeignete Massnahmen ableiten zu können.
Für die Ermittlung der Problemstellung ist es notwendig die bestehenden Differenzen zwischen dem Lohnsystem der Auftraggeberschaft und ihrer Konkurrenz zu analysieren. Eine passende Lösung dazu lässt sich am besten anhand einer Online-Umfrage eruieren. Dabei werden alle Personaldienste der Zielspitäler befragt. Zusätzlich werden verschiedene Vor- und Nachteile jener Kantone anhand einer Stärken-Schwächen-Analyse gegenübergestellt.
Die Auftraggeberschaft gewinnt mit dieser Bachelor-Thesis Kenntnisse darüber, wie die Löhne für die Pflegefunktionen in den Spitälern der näheren und weiteren Umgebung festgelegt werden und wie sich diese entwickeln. Während dem Auswerten der Online-Umfrage wurden Unterschiede zwischen den Lohnsystemen der befragten Spitäler festgestellt. Des Weiteren wurden dank der Stärken-Schwächen-Analyse allfällige Wettbewerbsvorteile und Nachteile sowie Optimierungsansätze für die Auftraggeberschaft festgehalten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Solothurner Spitäler AG, Olten
Autorinnen und Autoren
Mihajlovic, Mihajlo & Costa, Gianluca
Betreuende Dozierende
Binswanger, Mathias
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Lohnunterschiede in der Pflegebranche