Erstellung eines Konzeptes für eine gemeinnützige Organisation

Das Thema dieser Arbeit ist die Erstellung einer Handelsempfehlung für ein Konzept. Diese Handelsempfehlung soll dann an unseren Auftraggeber übergeben werden. Zu den Ergebnissen kamen wir durch verschiedene durchgeführte Analysen, Umfragen und eigene Gedankengänge.

Ilic, Tamara & Percuku, Ardit & Comak, Ufuk & Dzelili, Lutrim & Anandarajah, Kishan, 2021

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Gemeinnützige Organisation
Betreuende Dozierende Blumer, Florian
Keywords Konkurrenzanalyse, Businessplan
Views: 93
Unser Auftraggeber ist eine gemeinnützige Organisation, welche in erster Linie eine soziale Zielsetzung verfolgt. In den letzten Jahren ist das Unternehmen über die klassischen Vertriebswege gewachsen, dies in der ganzen Schweiz. Gleichzeitig wurden in den vergangenen Jahren in den Schweizer Städten immer wie mehr ähnliche Konzepte eröffnet, welche auch für unseren Auftraggeber interessant sein könnten. Diese Möglichkeit soll in dieser Projektarbeit eingehend analysiert werden, um auf dieser Basis eine Entscheidung über die zukünftigen Aktivitäten treffen zu können.
Ziel ist die Evaluation von best practices, Chancen/Risiken, sowie die Erstellung eines Konzeptes. Dies soll in Form eines Leitfadens mit konkreten, anwendbaren Handlungsempfehlungen und Entscheidungsvorlagen dem Auftraggeber vorgelegt werden. Dabei sollen auch bestehende Konzepte in der Schweiz näher betrachtet werden (IST-Analyse aktueller Markt). Chancen und Risiken für den Betrieb des Konzeptes sollen klar aufgezeigt werden. Dabei werden die Fragen beantwortet, wie man den Risiken begegnen, um diese zu vermeiden sowie wie sich unser Auftraggeber mit einem eigenen Konzept abheben könnte.
Die Auswertung der Umfragen zeigt, dass potenzielle Kundschaft durchaus ein solchen Konzept begrüssen würden. Im Fokus des Konzeptes steht ebenso die soziale Integration im Mittelpunkt, dies soll durch die Handelsempfehlung nicht benachteiligt werden. Aus den Auswertungen der qualitativen und quantitativen Umfragen konnte eine Handlungsempfehlung für ein Konzept entnommen werden. Um eine bessere Übersicht in der Handelsempfehlung zu schaffen, wurde sie in vier Kategorien unterteilt. Die vier Kategorien sind Standort, Preis, Sortiment und Einrichtung. Die folgende Handelsempfehlung basiert auf den ausgewerteten Umfragen, sowie auf unseren eigenen Gedankengängen. In der Umfrage war ersichtlich, dass die potenzielle Kundschaft bestimmte Standorte bevorzugte. Bezüglich dem Preis haben wir uns für den Mittelpreis entschieden, da dieser bei den Befragungen von der Mehrheit favorisiert wurde. Basierend auf den Ergebnissen aus den Umfragen, kann eine Sortimentserweiterung eingeschlossen werden. Die Einrichtung sollte so ausgestattet sein, dass der Wunsch sich aufzuhalten, möglichst lange gegeben ist. ebenfalls empfehlen wir eine farbenreiche Einrichtung.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Gemeinnützige Organisation, Schweiz
Autorinnen und Autoren
Ilic, Tamara & Percuku, Ardit & Comak, Ufuk & Dzelili, Lutrim & Anandarajah, Kishan
Betreuende Dozierende
Blumer, Florian
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Konkurrenzanalyse, Businessplan