Lean Administration in der Wirtschaftsprüfung - Profitables Wachstum durch schlanke Prozesse

Der Markt für Wirtschaftsprüfungsleistungen ist geprägt von einem honorardrückenden Preis-wettbewerb und einer erschwerten Differenzierung im Angebot. Lean Administration verfolgt das Ziel, durch die Eliminierung von Verschwendung in Prozessen, Raum für wertschöpfende Tätigkeiten zu schaffen.

Emini, Valmira, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende BDO AG
Betreuende Dozierende Krings, Ulrich
Keywords Lean Management, Lean Administration, Geschäftsprozessmanagement
Views: 34
Im Verlaufe der letzten Jahre verzeichnete der Bereich Financial Services einer Wirtschafts-prüfungsgesellschaft durch die zunehmenden Komplexität des schweizerischen Finanzmark-tes über ein rasantes Wachstum. Mit dem steigenden Wachstum nahm die Auftragslage sowie auch die Anzahl Mitarbeitende stetig zu und die innerbetrieblichen Front- und Back-Office Prozesse vervielfältigten sich. Es wird bei der Auftraggeberschaft auf der Stufe Management vermutet, dass bei den bestehenden Prozessstrukturen Verbesserungspotential in Bezug auf Effizienz, Effektivität sowie auch Verschlankung bestehen.
Zur Beantwortung der Fragestellung wird, gestützt auf Fachliteratur, eine theoretische Ausei-nandersetzung mit den Grundlagen zum Thema Lean Management durchgeführt. Die praktische Analysephase Teil I beinhaltet die Prozesserhebung durch persönliche Befragungen der Prozessverantwortlichen, -visualisierung in Swimlane Diagrammen und -selektion. In der Ana-lysephase II werden die selektierten Prozesse auf Verschwendung analysiert und die Ursachen mittels der 5 Why-Methode ermittelt. In der konzeptionellen Phase werden Optimie-rungsmassnahmen erarbeitet zu den identifizierten Problemen.
Es wurden 27 Prozessabläufe identifiziert und für die weiterführende Analyse der Prozess der Auftragsbestätigungen, Berichtsfinaliserung und Fakturierung selektiert. In den ersten beiden Prozessen bestehen nachgelagerte Kontrollen als Qualitätschecks durch das Back-Office, welche zum Bruch des Flussprinzips im Prozess, zu Wartezeiten und zur Bildung von Bestän-den sowie zu Doppelarbeiten führen, welche als Verschwendung zu klassifizieren sind. Opti-mierungsvorschlag 1 für den Prozess der Auftragsbestätigung und Berichterstellung beinhaltet die Vorverlagerung der nachgelagerten Kontrollen neu an das Front-Office durch die Implementierung einer Checkliste. Optimierungsvorschlag Nummer 2 beinhaltet die Schreibschützung von Textbausteinen in den Berichtsvorlagen. Im Fakturierungsprozess wurde Überlastung und Verschwendung in Form von Überproduktion von nicht verwendeten Reports festgestellt. Für den Fakturierungsprozess wurde ein Massnahmenvorschlag erarbeitet, bei dem Überlastung eliminiert wird durch Parallelisierung von Arbeitstätigkeiten durch die Ein-führung eines Excel Makros und der Automatisierung der Informationsflüsse mittels automatischer E-Mail-Benachrichtigungen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
BDO AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Emini, Valmira
Betreuende Dozierende
Krings, Ulrich
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Lean Management, Lean Administration, Geschäftsprozessmanagement