Vom Industriezulieferer zum Medizintechnikproduzenten - Analyse und Empfehlungen für Schweizer Zulieferbetriebe

Die Wirtschaftslage wird für Schweizer Industriezulieferer von Jahr zu Jahr immer herausfordernder. Die Abwanderung von Unternehmen aus dem sekundären Sektor und das Verlagern von Produktionsstäten in EU-Länder erschwert den KMU’s eine nachhaltige Entwicklung und Existenzsicherung. Eine interessante Chance könnte für viele Zulieferer ein Einstieg in die Medizintechnik sein.

Ulutuerk, Mehmet Alper & Filipovic, Dragan, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Aartech GmbH
Betreuende Dozierende Müller, Thomas
Keywords ISO 13485, FDA, MDR - IVDR, Business Canvas, Industrie, Medizintechnik
Views: 19
Aufgrund der schwächelnden Industriekunden und dem Wachstumspotenzial in der Medizintechnik hat diese Bachelorthesis zum Ziel, aktuelle und künftige Erfolgsfaktoren zu ermitteln, welche für das untersuchte Unternehmen und weitere Schweizer industrielle Zulieferer in der Medizintechnik wichtig sind. Ein wichtiger Faktor sind die neuen EU-Regulierungen MDR und IVDR. Die Zertifizierung von Schweizer Unternehmen und Produkten nach MDR und IVDR ist zurzeit im Gange und stellt für mehrere Unternehmen eine grössere Herausforderung dar.
Diese Bachelorthesis stützt sich auf den Problemlösungsansatz nach Systems Engineering. Als Forschungsmethode wurde zuerst eine ausführliche Literaturrecherche durchgeführt, welche hauptsächlich die Normen und regulatorischen Anforderungen beinhaltet. Anschliessend wurden qualitative, nicht repräsentative und semistrukturierte Interviews mit wichtigen Akteuren der Medizintechnikbranche durchgeführt.
Wenn Schweizer Unternehmen weiterhin das Ziel haben, konkurrenzfähig gegenüber ausländischen Akteuren zu bleiben, müssen Investitionen und Anstrengungen in Richtung Technologie, Digitalisierung und Automatisierung folgen. Mit diesen drei Grundpfeilern wird eine höhere Innovation erreicht werden. Die Finanzierung der angesprochenen Punkte kann nur gewährleistet werden, wenn möglichst hindernisfreie Eintritte in ausländische Märkte bestehen, welche durch Normen und Zertifizierungen erreicht werden können. Der Erfolg wird sich jedoch erst langfristig einstellen, wenn das prozess- und marktspezifische Know-how aufgebaut und eingesetzt wird. Die Schweizer Industriezulieferer, welche aktuell einem Verdrängungswettbewerb ausgesetzt sind, sollten die Chance nutzen und eine Erweiterung zum Medizintechnikzulieferer ernsthaft prüfen. Dieser Strategiewechsel kann für das weitere Bestehen von KMU’s entscheidend sein.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Aartech GmbH, Kleindöttingen
Autorinnen und Autoren
Ulutuerk, Mehmet Alper & Filipovic, Dragan
Betreuende Dozierende
Müller, Thomas
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
ISO 13485, FDA, MDR - IVDR, Business Canvas, Industrie, Medizintechnik