Digitalisierung des Notfall- und Krisenhandbuches der Schule Ehrendingen - Vom Ordner zur Applikation

Um in einem Notfall oder Krise richtig zu handeln braucht es ein Konzept. In einem solchen Konzept stehen Handlungsanweisungen und Telefonnummern, welche in einem Ernstfall helfen sollen. Künftig soll dieses Konzept an der Schule Ehrendingen nicht mehr in Papierform, sondern digital verfügbar sein.

Stierli, Yvonne, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Schule Ehrendingen
Betreuende Dozierende Legena, Valeria
Keywords Digitalisierung, Notfall, Krise, Management, Applikation, Schule
Views: 25 - Downloads: 3
Seit mehr als 15 Jahren ist an der Schule Ehrendingen ein Handbuch für Notfälle und Krisen in jedem Schulgebäude in Papierform vorhanden. Bei jeder Änderung im Handbuch (z. B. einer Telefonnummer) muss alles sehr aufwendig wieder neu ausgedruckt und ausgetauscht werden. Auch sind gewisse Personen in mehreren Kapiteln aufgeführt, was den Aktualisierungsprozess sehr mühsam macht. Dieser zeitraubende Prozess soll nun vereinfacht und digitalisiert werden, sodass Zeit, Papier und Nerven gespart werden können. Redundanzen sollen vermieden und die Aktualität der Daten gewährleistet werden können.
Als Erstes wurden die gesetzlichen Grundlagen sowie die kantonalen Vorgaben konsultiert. Danach folgte die Recherche im Internet, wobei nicht nur im Kanton Aargau, sondern auch in den umliegenden Kantonen nach Lösungen gesucht wurde. Die "Notfall-App für Schulen" wurde gefunden und mit den zuständigen Personen Kontakt aufgenommen. Diese schalteten einen Demo-Zugriff frei und stellten Beispiel-Offerten aus. Abschliessend wurde eine Umfrage bei der User-Gruppe an drei verschiedenen Schulen in drei verschiedenen Kantonen durchgeführt. Diese wurde ausgewertet und analysiert.
In dieser Arbeit wurde festgestellt, dass die Kantone eine gewisse Freiheit in der Gestaltung ihres Schulwesens geniessen können. Auch bereits vorhandenen Notfall- und Krisen-Applikationen konnten beschrieben und deren Nutzen abgewogen werden. Es hat sich herausgestellt, dass der KrisenKompass PLUS den Wünschen und Vorstellungen der Auftraggeberschaft nicht ganz entspricht. Bei der "Notfall-App für Schulen" der e-mergency AG sieht das jedoch ganz anders aus. Die Umfrageergebnisse haben gezeigt, dass die Applikation von rund 80 Prozent der Umfrageteilnehmer weiterempfohlen wird. Somit scheint diese Applikation das richtige Mittel für die Schule Ehrendingen zu sein. In einem nächsten Schritt kann die Auftraggeberschaft nun andere Schulen im Kanton Aargau auf die "Notfall-App für Schulen" aufmerksam machen. Gemeinsam mit den anderen begeisterten Schulen könnte bewirkt werden, dass der Kanton die Kosten für diese Applikation übernimmt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Schule Ehrendingen, Ehrendingen AG
Autorinnen und Autoren
Stierli, Yvonne
Betreuende Dozierende
Legena, Valeria
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Digitalisierung, Notfall, Krise, Management, Applikation, Schule