Wie kann ein Schweizer Finanzinstitut auch in Zukunft junge Menschen als Finanzpartner begeistern?

Im heutigen digitalen Zeitalter ist der Aufbau langfristiger Kundenbeziehungen unabdingbar zur Erhaltung der Konkurrenzfähigkeit. Dafür ist es essenziell, die Kundschaft zu verstehen und zu begeistern.

Estermann, Nico & Tschopp, Nicolas, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende vertraulich
Betreuende Dozierende Richter, Sarah-Louise
Keywords Auslösung von Begeisterung, Finanzlösungen, Finanzprodukte, Schweizer Banken, Schweizer Versicherungen, Bank- und Versicherungsprodukte
Views: 21
Unter diesem Gesichtspunkt untersucht die vorliegende Arbeit die folgende Forschungsfrage: Welche Faktoren spielen bei der Wahl des Finanzdienstleisters für junge Leute in der Schweiz zwischen 15-30 Jahren eine Rolle? Das Ziel ist die Untersuchung derjenigen Faktoren, durch welche die Konsumentinnen und Konsumenten bei der Wahl einer Finanzdienstleistung oder eines Finanzproduktes beeinflusst werden. Die Arbeit untersucht das Konsumverhalten und versucht herauszufiltern, welche Faktoren benötigt werden, um das Leistungsangebot attraktiv und begeisternd für die Generation Y und Z zu gestalten.
Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurde eine Literatursuche und -analyse, Interviews mit Fachspezialistinnen und Fachspezialisten und eine quantitative Befragung durchgeführt. Für die Literaturrecherche wurden die Datenbanken Business Source Premier, Google Scholar, Springerlink sowie die Plattform swisscovery verwendet.
Grundsätzlich hat sich gezeigt, dass das reine Produkt- und Leistungsangebot eines Finanzdienstleisters nicht mehr ausreicht, um zu begeistern. Dafür ist die Natur der Produkte und Dienstleistungen zu sehr geprägt von Austauschbarkeit. Der Kundin und dem Kunden muss im Sinne einer Wettbewerbsdifferenzierung ein Erlebnis durch eine sinnvoll gestaltete Customer Experience präsentiert werden. Ausserdem lässt sich aufgrund der Ergebnisse postulieren, dass eine gute Marktposition nur etabliert werden kann, wenn die digitalen Geräte und Technologien sinnvoll für einen Cross-Channel-Auftritt eingesetzt werden und damit die Customer Journey optimal gestaltet wird. Durch eine transparente und offene Kommunikation bei der persönlichen Produktberatung können Emotionen wie die Begeisterung geweckt werden. Trotz aller digitalen Lösungen wird bisher weiterhin für beratungsintensive Produkte eine persönliche Beratung gewünscht. In der Arbeit wurden Handlungsempfehlungen erarbeitet welche als Grundgerüst für weitere innovative Projekte dienen soll. Zukünftige Forschungsvorhaben sollten die Wirkung und Anwendung der geschilderten Handlungsempfehlungen in der Praxis überprüfen und validieren.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
vertraulich
Autorinnen und Autoren
Estermann, Nico & Tschopp, Nicolas
Betreuende Dozierende
Richter, Sarah-Louise
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Auslösung von Begeisterung, Finanzlösungen, Finanzprodukte, Schweizer Banken, Schweizer Versicherungen, Bank- und Versicherungsprodukte