Sustainable Finance

Die Basler Kantonalbank (BKB) ist sich ihrer Rolle und Verantwortung als Finanzdienstleisterin bewusst und engagiert sich für eine nachhaltige Entwicklung der Region. In diesem Zusammenhang stellt sich die Frage, wie die Produkte und Kanäle der BKB nachhaltiger gestaltet werden können.

Canosa, Brais & Tellenbach, Luis, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Basler Kantonalbank
Betreuende Dozierende Ters, Kristyna
Keywords Sustainable Finance, Nachhaltigkeit, Banken, Produkte, Kanäle, Privatkunden, ESG, nachhaltige Finanzprodukte, Schweizer Finanplatz, FinTech, E-Banking, Transparenz
Views: 48
Die Privatkundschaft wird sich den Auswirkungen ihrer Finanzentscheidungen vermehrt bewusst und möchte diese zunehmend verstehen, beeinflussen oder steuern. In diesem Zusammenhang steigt die Bedeutung für Finanzdienstleistende, passende Dienstleistungen anzubieten und entsprechend zu kommunizieren. Während die Nachhaltigkeit gegenüber der institutionellen Kundschaft weitgehend integriert ist, besteht im Bereich der Privatkundschaft noch Entwicklungspotenzial. Somit gilt es, die Nachhaltigkeit in die Bedarfsermittlung der Kundschaft einzubeziehen, um ihre Bedürfnisse besser abbilden zu können.
Die Beantwortung der Fragestellungen erfolgt durch eine Literaturrecherche und -analyse sowie durch eine quantitative Datenerhebung in Form einer Onlineumfrage. Im Rahmen der quantitativen Datenerhebung wurde eine Onlineumfrage in Zusammenarbeit mit der Basler Kantonalbank durchgeführt. Dabei wurden sowohl deren Kundschaft als auch Nichtkundschaft befragt. Die Literaturrecherche bildet zusammen mit der Erhebung das Fundament für die GAP-Analyse, wobei diese wiederum die Grundlage für die Formulierung von Umsetzungsmassnahmen und damit auch für die Beantwortung der Fragestellungen darstellt.
Im Rahmen der Literaturrecherche und -analyse wurde deutlich, dass Nachhaltigkeit in den Produkten und Kanälen der BKB verankert ist. Auch durch die Datenerhebung in Form einer Umfrage wurde bestätigt, dass die Basler Kantonalbank als nachhaltig wahrgenommen wird. In der Gegenüberstellung mit vergleichbaren Banken aus der Schweiz konnte die Kantonalbank eine führende Rolle einnehmen. Im Rahmen der Gap-Analyse liessen sich insgesamt zehn Lücken im Nachhaltigkeitsbild identifizieren. Für die Lösungserarbeitung wurden die Lücken im Umgang mit FinTechs, im nachhaltigen Angebot und in der Transparenz priorisiert. Hinsichtlich der Massnahmen zur Schliessung der priorisierten Gaps empfehlen sich drei Umsetzungsmassnahmen: Die erste Massnahme geht auf die Zusammenarbeit mit nachhaltig orientierten FinTechs ein. Damit wird bezweckt, Potenziale des FinTech-Zeitalters zur Förderung der Nachhaltigkeit auszuschöpfen. Die zweite Massnahme sieht vor, das nachhaltige Angebot in den Bereichen Anlegen sowie Konten und Karten zu erweitern. Die letzte Massnahme beabsichtigt die Integration der Nachhaltigkeit ins E-Banking zwecks einer höheren Transparenz sowie Informationsbereitstellung.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Basler Kantonalbank, Basel
Autorinnen und Autoren
Canosa, Brais & Tellenbach, Luis
Betreuende Dozierende
Ters, Kristyna
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Sustainable Finance, Nachhaltigkeit, Banken, Produkte, Kanäle, Privatkunden, ESG, nachhaltige Finanzprodukte, Schweizer Finanplatz, FinTech, E-Banking, Transparenz