Liberalisierung des Schweizer Strommarktes: Treue- und Wechselbereitschaft sowie die Motivatoren dafür von privaten Kundinnen und Kunden

Die Liberalisierung des Schweizer Strommarktes wird kommen und den Strommarkt verändern. Bisher konnten die Privathaushalte in der Schweiz ihren Stromanbieter nicht selbst auswählen. Aber wie werden sie sich verhalten, wenn dies bald möglich sein wird?

Peker, Sara, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende vertraulich
Betreuende Dozierende Dettwiler, Raymond
Keywords Strommarktliberalisierung Schweiz, Treue, Wechselbereitschaft, Privathaushalte
Views: 14
Da die Liberalisierung in der Schweiz kommen wird, müssen sich die Stromanbieter auf die neue Situation vorbereiten. Die privaten Kundinnen und Kunden werden bald die Möglichkeit haben, ihren Anbieter zu wechseln und ihn selbst auszusuchen. Bisher ist dies nicht möglich, da es je nach Wohnort einen Anbieter gibt. Doch was sind die Gründe für den Verbleib beim eigenen Stromanbieter? Welche Gründe gibt es für einen Wechsel? Diese Frage sollte im Auftrag eines Energieversorgers aus der Nordwestschweiz in dieser Bachelor Arbeit beantwortet werden.
Um die Fragen zu beantworten, wurden neben einer Online-Umfrage 50 Interviews durchgeführt. Bei der anschliessenden Analyse der Daten zeigten sich Muster, welche weiter analysiert und interpretiert wurden. Neben dieser Auswertung wurde eine Literaturrecherche durchgeführt. Diese konzentrierte sich unter anderem auf die qualitative und quantitative Marktforschung, wie aussagekräftig solche Umfragen sind und wie die Ergebnisse zu bewerten sind. Ziel war neben der Beantwortung der Frage, mit den Ergebnissen als Grundlage eine Handlungsempfehlung für die Auftraggeberschaft zu schreiben.
Aus den beiden Umfragen konnten Erkenntnisse gewonnen werden. Bei den Verbleib- und Wechselgründen zeigten sich insbesondere die drei Themen «Preis, Nachhaltigkeit und Kundenservice», welche sowohl für den Verbleib als auch den Wechsel wichtig sind. Dieses Muster zeigte sich in allen Altersklassen und in beiden Befragungen. Damit diese Ergebnisse aussagekräftig beurteilt und für die Praxis übertragen werden können, war es wichtig, auf das Problem der Verzerrungen in Befragungen einzugehen. Mit diesen Grundlagen konnten die Ergebnisse interpretiert werden und eine Handlungsempfehlung gegeben werden. Zudem wird sich das Verhalten der Stromkundinnen und Stromkunden zeigen, wenn der Markt liberalisiert ist und sie sich eventuell mehr mit dem Thema auseinandergesetzt haben. Interessante Informationen lieferten die Befragungen auch zur Wahrnehmung der Stromanbieter bzw. des eigenen Stromanbieters. Es zeigte sich, wie die Kundinnen und Kunden bisher gut erreicht werden und dass es in bestimmten Bereichen noch Verbesserungspotential gibt. Diese Erkenntnisse kann die Auftraggeberschaft für sich nutzen, um ihre Strategie für die Liberalisierung auszuarbeiten.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
vertraulich
Autorinnen und Autoren
Peker, Sara
Betreuende Dozierende
Dettwiler, Raymond
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Strommarktliberalisierung Schweiz, Treue, Wechselbereitschaft, Privathaushalte