Untersuchung der Stellensuche von Bewerbenden im Sozialbereich für den Kanton Luzern

In der heutigen Zeit des Fachkräftemangels ist es immer schwieriger Fachpersonen langfristig für das Unternehmen zu gewinnen. Passive Rekrutierung nach dem «Post & Pay»-Prinzip ist nicht sehr erfolgsversprechend. Es braucht kreative Lösungen im Rekrutierungsprozess.

Zehnder, Julia & Richner, Anja, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Dienststelle Personal, Kanton Luzern
Betreuende Dozierende Moser, Mark
Keywords Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Heilpädagogik, Logopädie, Fachkräftemangel, Kanton Luzern, Bachelorthesis, HR
Views: 33
Diese Bachelorthesis handelt von einer Untersuchung der Stellensuche von Bewerbenden im Sozialbereich für den Kanton Luzern. Im Rahmen des Fachkräftemangels wird es für den Kanton Luzern zunehmend eine Herausforderung, Vakanzen in den Berufen Sozialpädagogik, Heilpädagogik, Logopädie und soziale Arbeit zeitnah zu besetzen. Zur Lösung des Problems wurden folgende Ziele aufgestellt: -Gewinnung von Kenntnissen über die vier Berufsgruppen -Untersuchung des Social Media-Verhaltens der vier Berufsgruppen -Ableitung von Massnahmen für die Rekrutierung und das Employer Branding des Kantons Luzern
Um die genannten Ziele zu erreichen, wurden zuerst Fachinterviews geführt. Mithilfe der daraus gewonnenen Informationen wurden die Umfragen erstellt und ein Probelauf gestartet, um allfällige Fehler oder Unklarheiten zu eliminieren. Die vier Online-Umfragen wurden dann an verschiedenste Fachkräfte und Studierende der Berufsgruppen versendet. Dies erfolgte über Berufsverbände, Schulen sowie über das persönliche Netzwerk der Studierenden. Zudem war es wichtig abzuklären, ob die Umfrageresultate anschliessend auch im Handlungsspielraum des Kantons Luzern liegen.
Anhand der Umfragen wurde das Social Media-Verhalten, die Arbeitspräferenzen sowie die Verhaltensweisen bezüglich Stellensuche der Befragten analysiert. Die am meisten genutzten Social Media-Kanäle der vier Berufsgruppen sind Instagram, Facebook und YouTube. In Bezug auf die Stellensuche informieren sich die Berufsgruppen der Sozialpädagogik und der sozialen Arbeit am häufigsten über die Plattformen «sozialinfo.ch» oder über «sozjobs.ch» über offene Vakanzen. Hingegen suchen die Berufsgruppen der Heilpädagogik und der Logopädie vor allem auf den kantonalen Webseiten oder bei den Berufsverbänden nach Stellen. Um Fachkräfte langfristig zu gewinnen, ist es wichtig, die Bedürfnisse und Wünsche an die Arbeitgebenden genau zu kennen. Die befragten Fachpersonen im Sozialbereich nennen neben einem hohen Gehalt auch die Möglichkeit für Weiterbildungen als bedeutenden Aspekt bezogen auf ihre Arbeit. Zusätzlich wünschen sich alle vier Berufsgruppen eine Verbesserung in der Work-Life Balance mit zum Beispiel einem grösseren Angebot an Teilzeit-Pensen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Dienststelle Personal, Kanton Luzern, Luzern
Autorinnen und Autoren
Zehnder, Julia & Richner, Anja
Betreuende Dozierende
Moser, Mark
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Soziale Arbeit, Sozialpädagogik, Heilpädagogik, Logopädie, Fachkräftemangel, Kanton Luzern, Bachelorthesis, HR