Eine Schweizer Stadt als Austragungsort von internationalen E-Sports-Grossanlässen

E-Sports gewinnt weltweit und auch in der Schweiz zunehmend an Bedeutung. Eine Schweizer Stadt möchte diese Entwicklung nicht verpassen und sich in Zukunft als Austragungsort von E-Sports Events positionieren. Diese Arbeit zeigt Optionen auf, wie dies einer Stadt gelingen kann.

von Bertrab, Anthony & Hügli, Manuel, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Präsidialdepartement Basel-Stadt
Betreuende Dozierende Reust, Dominik
Keywords Veranstaltungen, E-Sports, Austragungsort
Views: 19
E-Sports gewinnt weltweit und in der Schweiz stetig an Bedeutung. So verfolgten im Jahr 2019 insgesamt 397.8 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer E-Sports. Grossanlässe wie die Intel Extreme Masters in Katowice ziehen dabei über eine Dauer von zwei Wochen etwa 173'000 Fans in die Stadt und füllen Arenen mit einer Zuschauerkapazität von über 10'000. Eine Schweizer Stadt als attraktiver Veranstaltungsort mit einer modernen Infrastruktur möchte diese Entwicklung nicht verpassen und sich deshalb mittelfristig als Austragungsort von internationalen E-Sports-Grossveranstaltungen positionieren.
Vor diesem Hintergrund wird in dieser Bachelor Thesis folgende Fragestellung untersucht: Welche Voraussetzungen und Rahmenbedingungen müssen geschaffen werden, damit sich eine Stadt mittelfristig als Austragungsort von internationalen E-Sports-Events positionieren kann? Um die Forschungsfrage zu beantworten, wurden wissenschaftliche Artikel in den Datenbanken Swisscovery und Google Scholar identifiziert und analysiert sowie qualitative Daten in Form von Experteninterviews erhoben.
Es bestehen verschiedene Möglichkeiten für Städte, um Austragungsort von E-Sports Events zu werden. Voraussetzungen, welche dafür erfüllt werden müssen, sind das Vorhandensein einer modernen Multifunktionsarena mit einer schnellen Internetleitung, ein ausreichendes Kontingent an Übernachtungsmöglichkeiten sowie eine gute internationale Erreichbarkeit der Stadt selbst. Die finanziellen Anforderungen variieren dabei je nach Turnierveranstalter, werden jedoch als hoch eingeschätzt. Neben den finanziellen Anforderungen werden auf der Seite des Turnierveranstalters diverse Nebenleistungen, wie das kostenlose zur Verfügung stellen der Location, verlangt. Mit der Austragung von E-Sports Events kann die Stadt von vielseitigen Mehrwerteffekten profitieren. Nebst dem direkten Einfluss auf die lokale Wirtschaft, sind dabei die meisten Mehrwerteffekte langfristiger Natur. Diese Arbeit bietet einer Schweizer Stadt eine umfassende Orientierung in Bezug auf E-Sports-Events und liefert die Grundlage für künftige Entscheidungen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Präsidialdepartement Basel-Stadt, Basel
Autorinnen und Autoren
von Bertrab, Anthony & Hügli, Manuel
Betreuende Dozierende
Reust, Dominik
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Veranstaltungen, E-Sports, Austragungsort