Ideenmanagementkonzept und Handlungsempfehlungen für das Sportamt Basel-Stadt

Vermehrt erkennen Unternehmen, dass ihre Belegschaft und das in der Unternehmung vorhandene Ideenpotenzial bedeutende Erfolgsfaktoren für die kontinuierliche Verbesserung ihrer Prozesse, Produkte und Dienstleistungen sind.

Popovic, Enisa, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Sportamt Basel-Stadt
Betreuende Dozierende Krebs, Michael
Keywords Ideenmanagement, Betriebliches Vorschlagswesen, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Verbesserungsvorschläge, Ideen, Innovation
Views: 55
Um einen Nutzen aus den Ideen der Mitarbeitenden zu ziehen, diese Ideen systematisch zu managen sowie die objektive Prüfung und Gleichberechtigung aller Ideen zu garantieren, setzen viele Unternehmen auf ein Ideenmanagement. Auch im Sportamt bedarf es eines solchen Systems, denn zurzeit gibt es keinen festgelegten Prozess, der den Zeitraum vom Einreichen von Ideen bis zu einer allfälligen Umsetzung definiert. Nur drei von sechs interviewten Mitarbeitenden des Sportamtes erhalten eine Rückmeldung über den Prüfungsstand von abgegeben Ideen oder werden bei der Umsetzung ihrer Ideen involviert.
Das Ziel dieser Bachelor-Thesis stellt die Erarbeitung eines Ideenmanagementkonzepts für das Sportamt Basel-Stadt dar. Um dieses Ziel zu erreichen, wurden wissenschaftliche Quellen aus den Online-Datenbanken, aber auch physische Literatur recherchiert und analysiert. Die Erkenntnisse aus der Literaturlektüre wurden durch qualitative Leitfadeninterviews mit sechs Mitarbeitenden des Sportamtes Basel-Stadt, einem leitfadengestützten Expertininterview mit einer Vertreterin des Kantons Thurgau und einem Kreativitätsworkshop mit ebenfalls sechs Mitarbeitenden des Sportamtes Basel-Stadt ergänzt.
Aus diesem Vorgehen resultierte ein Konzept, das aus vier Abschnitten besteht. Den ersten Abschnitt bildet die Aufbau- und Ablauforganisation. Das Vorgehen beim Aufbau eines Ideenmanagements sowie ein Ideenmanagementprozess bestehend aus fünf Schritten sind Bestandteile dieses Abschnittes. Auch konnten acht Richtlinien sowie ein Reglementvorschlag für das Sportamt Basel-Stadt erarbeitet werden. Der zweite Abschnitt beleuchtet diverse non-monetäre Anreizsysteme wie beispielsweise die Erleichterung des Arbeitsalltags oder die entgegengebrachte Wertschätzung. Der dritte Abschnitt setzt sich mit den Chancen und Risiken des Ideenmanagements auseinander. Als Chancen des Ideenmanagements sind die Steigerung von diversen Faktoren wie beispielsweise die Mitarbeitenden- und Kundenzufriedenheit, die Verbesserung der Prozesse und Dienstleistungen sowie die Erhöhung der Wirtschaftlichkeit zu sehen. Der hohe Zeit- und Personalaufwand sind wiederum Beispiele für Risiken eines Ideenmanagements. Im vierten Konzeptabschnitt werden Handlungsempfehlungen bezogen auf die vier Erfolgsfaktoren ‘Unternehmenskultur’, ‘Unternehmungsleitung und Führungskräfte’, ‘Kommunikation’ und ‘Mitarbeitende’ aufgezeigt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Sportamt Basel-Stadt, Basel-Stadt
Autorinnen und Autoren
Popovic, Enisa
Betreuende Dozierende
Krebs, Michael
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Ideenmanagement, Betriebliches Vorschlagswesen, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Verbesserungsvorschläge, Ideen, Innovation