HR goes digital. Analyse und Bedeutung der Digitalisierung im HR sowie prioritäre Massnahmen

Die Digitalisierung im Geschäftsalltag ist allgegenwärtig, nicht zuletzt auch im Bereich HR. Die analoge Arbeitsweise wird kontinuierlich durch digitale Lösungen, Prozesse und Technologien abgelöst. Die Arbeit im HR sowie die Anforderungen an die zuständigen Mitarbeitenden verändern sich.

Kaufmann, Sibylle, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende vertraulich
Betreuende Dozierende Bruederlin, Gery
Keywords Digitalisierung im Bereich HR
Views: 56
Ein KMU und schweizweit führender Anbieter in der Schlauchtechnik sowie Hydraulik steht vor der Herausforderung der Digitalisierung im Bereich HR. Zurzeit ist das Human Resources der Unternehmung mit Ausnahme aller Lohnmeldeverfahren noch fast komplett analog aufgebaut. Durch die analoge Arbeitsweise im Bereich HR ist kein digitaler allgemeiner Zugriff auf die Daten möglich, was die tagtägliche Arbeitsweise, speziell zu Zeiten von zusätzlichem Homeoffice, erschwert. Ebenfalls fehlen unterstützende Tools, die die alltäglichen HR-Arbeiten vereinfachen und den administrativen Aufwand minimieren.
Auf Basis der aktuellen Fachliteratur soll aufgezeigt werden, was die Digitalisierung im Bereich HR für eine Bedeutung hat, welche HR-Trends und welche Digitalisierungsmöglichkeiten aktuell sind. Empirisch wird in einem weiteren Schritt mittels Experteninterviews und einer internen Umfrage untersucht, was andere Unternehmungen bereits für Erfahrungen hinsichtlich der Digitalisierung im Bereich HR sammeln konnten und was die Mitarbeitenden der Unternehmung für Bedürfnisse betreffend dem digitalen Wandel in diesem Bereich aufweisen.
Die Hauptergebnisse sind eindeutig, die Digitalisierung ist unzweifelhaft eines der zentralen Themen, welches an Relevanz stetig zunimmt. Die Digitalisierungsmöglichkeiten im HR sind unerschöpflich, wichtig dabei zu beachten ist, dass die Veränderungen auf die betreffende Unternehmung abgestimmt sind und im Arbeitskontext auch einen Mehrwert bieten. Durch die Digitalisierung im HR kann Transparenz geschaffen werden, die Zusammenarbeit untereinander wird vereinfacht, es ist eine enorme Effizienzsteigerung bemerkbar und die Fehleranfälligkeit wird deutlich minimiert. Ebenfalls kann durch gezielte Digitalisierungsumsetzungen die Attraktivität der Unternehmung sowie die Marktfähigkeit gesteigert werden. Auch die Mitarbeitenden begrüssen den zunehmenden Einsatz von digitalen Technologien und stehen einer digitaleren Form des HR positiv gegenüber. Die vorliegende Bachelorarbeit soll als Auslegeordnung sowie Wegweiser für Digitalisierungsumsetzungen dienen. Wichtig dabei zu beachten ist, dass der Miteinbezug der Mitarbeitenden stattfindet und der digitale Wandel Schritt für Schritt vollzogen wird.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
vertraulich
Autorinnen und Autoren
Kaufmann, Sibylle
Betreuende Dozierende
Bruederlin, Gery
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Digitalisierung im Bereich HR