Prozessoptimierung bei der Mobiliar

Wie sieht ein optimaler Prozess aus? Welche Möglichkeiten für die Optimierung gibt es? Und kann dadurch die Effizienz der Unternehmung gesteigert werden? In dieser Arbeit werden Fragen rund um die Prozessoptimierung zweier Prozesse untersucht.

Brand, Natalie, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG
Betreuende Dozierende Dannecker, Achim
Keywords Prozessoptimierung, Reifegrad, Lean Management, Restrukturierung, Anwendungssystem
Views: 42
In der Arbeit werden zwei Steuerungsprozesse der Mobiliar Versicherung auf mögliche Verbesserungen überprüft. Die Prozesse funktionieren heute mit verschiedenen PDF und Excel-Tools, wobei es zwischen Datenspeichern und den Dokumenten zu Medienbrüchen kommt. Dadurch entstehen Ineffizienzen. Das Ziel der Arbeit ist es, neue Soll-Prozesse zu definieren, um die Effektivität und die Effizienz zu steigern.
Anhand von Beobachtungsinterviews und bestehenden Prozessdokumenten werden die Ist-Prozesse erhoben. Anschliessend werden die Prozesse mithilfe von Methoden zur Prozessoptimierung und -automatisierung auf Verbesserungsmöglichkeiten untersucht. Zu den Methoden gehören unter anderem Lean Management, Restrukturierungen, Experteninterviews sowie die Einführung eines Anwendungssystems. Aus den Erkenntnissen werden danach mögliche Soll-Prozesse hergeleitet. Zum Schluss werden aus diesen Soll-Prozessen Handlungsempfehlungen abgeleitet und das Ziel der Arbeit wird überprüft.
Es wird empfohlen, die in der Arbeit aufgezeichneten Soll-Prozesse umzusetzen. Es gibt dabei einerseits kurzfristige Empfehlungen zur Einführung von neuen Prozessen ohne Anwendungssystem und andererseits langfristige Empfehlungen mit Einführung eines Anwendungssystems. Durch die kurzfristigen Empfehlungen, welche die Vereinheitlichung der Prozesse, das Erstellen von optimierten Excel-Tools und die Durchführung von zusätzlichen Qualitätssicherungen beinhalten, können die Effektivität und die Effizienz bereits gesteigert werden. Zudem ist diese Prozessoptimierung ohne IT-Aufwand umsetzbar. Weiter kann die Effizienz mit der langfristigen Empfehlung, die Prozesse mit einem Anwendungssystem mehrheitlich zu automatisieren, weiter erhöht werden. Dadurch können verschiedene Abteilungen der Mobiliar profitieren, indem das Anwendungssystem bisherige manuelle Tätigkeiten übernimmt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Schweizerische Mobiliar Versicherungsgesellschaft AG, Bern
Autorinnen und Autoren
Brand, Natalie
Betreuende Dozierende
Dannecker, Achim
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Prozessoptimierung, Reifegrad, Lean Management, Restrukturierung, Anwendungssystem