Nachhaltigkeitsstrategie und Nachhaltigkeitsbericht für die GETAG Entsorgungs-Technik AG

Der am 09. August 2021 veröffentlichte Klimabericht vom Weltklimarat IPCC zeigt beunruhigende Szenarien auf: Sollte die Menschheit ihr Verhalten nicht unverzüglich ändern, müssen wir mit zunehmenden und folgenschweren Wetterextremen leben.

Dakaj, Donika & Riniker, Meret, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende GETAG Entsorgungs-Technik AG
Betreuende Dozierende Hürsch, Marco
Keywords Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeitsstrategie, Nachhaltigkeitsbericht, CO2-Neutralität, CO2-Bilanz, 17 Nachhaltigkeitsziele
Views: 29 - Downloads: 5
Die GETAG vertreibt für mehrere europäische Hersteller Investitionsgüter für die Entsorgungs- und Recyclingbranche. Sie möchte als einer der grössten Schweizer Anbieter ihren Beitrag für eine nachhaltige Zukunft leisten, indem eine Nachhaltigkeitsstrategie unter Einbezug der drei Dimensionen Ökonomie, Ökologie und Soziales erarbeitet und im Unternehmen implementiert werden soll. Grundlagen für einen standardisierten Nachhaltigkeitsbericht mit einer CO2-Bilanz sollen erstellt werden. Anhand dieser Massnahmen möchte die GETAG bis ins Jahr 2030 die Klimaneutralität erreichen.
Zur Erreichung der Zielsetzung wurde zu Beginn eine ausführliche Literaturrecherche und eine Ist-Analyse des Unternehmens durchgeführt. Zudem wurden diverse Workshops mit mehreren Mitarbeitenden abgehalten und ausgewertet. Zusammen mit den Erkenntnissen aus der Analyse wurden die Auswertungen genutzt, um konkrete Handlungsmöglichkeiten und eine Nachhaltigkeitsstrategie sowie einen Nachhaltigkeitsbericht zu erstellen.
Im Rahmen dieser Arbeit wurde allen Beteiligten bewusst, dass die Erstellung einer Nachhaltigkeitsstrategie und eines Nachhaltigkeitsberichtes ein langfristiger Prozess ist, weshalb noch keine spezifischen Ziele und Massnahmen abgeleitet werden können. Die Ergebnisse der CO2-Bilanz aus dem Jahr 2020 weisen die indirekten Emissionen aus extern bezogener Energie (Scope 2) mit 14.35 Tonnen CO2-Ausstoss als grösste Emissionsquelle der GETAG aus. Die direkten, durch die Geschäftstätigkeit verursachten Emissionen (Scope 1) beliefen sich auf etwa 10.37 Tonnen. Die indirekten Emissionen (Scope 3) lagen bei 8.44 Tonnen. Positiv hervorzuheben ist der selbst produzierte Solarstrom der GETAG, der ihre Emissionen reduziert. Konkret soll sich die GETAG auf alle Scopes und Geschäftsbereiche konzentrieren, wobei der Fokus vorerst auf den Themen «Förderung erneuerbarer Energien», «Kreislaufwirtschaft ermöglichen» und «CO2-Neutralität» liegt. Abschliessend wird von den Studierenden empfohlen, dass die GETAG in Zusammenarbeit mit einer externen, spezialisierten Firma oder mit intern zu bildenden Teams die Ziele und Massnahmen erarbeitet, sodass die CO2-Neutralität bis 2030 erreicht werden kann.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
GETAG Entsorgungs-Technik AG, Fulenbach
Autorinnen und Autoren
Dakaj, Donika & Riniker, Meret
Betreuende Dozierende
Hürsch, Marco
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Nachhaltigkeit, Nachhaltigkeitsstrategie, Nachhaltigkeitsbericht, CO2-Neutralität, CO2-Bilanz, 17 Nachhaltigkeitsziele