Die Zukunft des Schweizerischen Kongresses für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften

Durch die Coronapandemie und die Digitalisierung haben sich Veranstaltungen in den letzten Jahren verändert. Viele Veranstaltungen mussten in einer anderen Form durchgeführt werden. Für Veranstaltungen ist es wichtig, sich an solche Änderungen anpassen zu können und zukunfts-gerichtet zu arbeiten.

Hofmann, Nina & Teuscher, Michelle, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende SAGG/SAHE, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften
Betreuende Dozierende Schibli, Olga
Keywords Eventmanagement, Digitalisierung, Fachkongresse Gesundheit
Views: 62 - Downloads: 14
Aufgrund der Coronapandemie und der Digitalisierung haben sich Veranstaltungen in den letz-ten Jahren verändert. So auch der Schweizerische Kongress für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften (SKGG), welcher im Jahr 2020 aufgrund der Coronapandemie abgesagt werden musste und im Sommer 2021 mit einer neuen Struktur stattfand. Neu war es den Teilnehmenden möglich, per Livestream am Kongress teilzunehmen. Trotz dieser Neuerung ist es relevant, dass der SKGG für Teilnehmende auch in Zukunft weiter attraktiv bleibt.
Das Ziel der Arbeit sind Handlungsempfehlungen für die Durchführung des SKGG im Jahr 2022 zu erarbeiten. Zu Beginn wird die aktuelle Situation des SKGG beschrieben. Danach werden die Trends in der Veranstaltungsbranche betrachtet. Durch Benchmarking von vier Kongressen werden weitere Einsichten erarbeitet. In einem nächsten Schritt wird anhand von Interviews und einer Umfrage die Sicht der SKGG-Teilnehmenden, des SKGG-Beirates und von Organisierenden anderer Fachkongresse analysiert. Die Auswertung der gesammelten Daten zeigt, welche Bereiche für den SKGG in Zukunft relevant sein werden.
Zu den Bereichen, welche in Zukunft für den SKGG relevant sein werden, gehören die Struktur, die Interaktion mit den Teilnehmenden, der Inhalt, die Referenten und Referentinnen, die Ticketpreise, die Werbung und die sozialen Medien. Zu jedem dieser Bereiche wurden konkrete Handlungsempfehlungen erarbeitet.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
SAGG/SAHE, Schweizerische Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsökonomie und Gesundheitswissenschaften, Grenchen
Autorinnen und Autoren
Hofmann, Nina & Teuscher, Michelle
Betreuende Dozierende
Schibli, Olga
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Eventmanagement, Digitalisierung, Fachkongresse Gesundheit