Integration der Nachhaltigkeit in Unternehmen

Starke Waldbrände und Überschwemmungen zeigen den gegenwärtigen Klimawandel auf und heben die Bedeutung von nachhaltigem Handeln hervor. Dieses wird nicht zuletzt auch von den Unternehmen gefordert. Was jedoch ist Nachhaltigkeit und wie führt man diese in Unternehmen ein? Erfahren Sie mehr.

Locher, Kim, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Utz Group
Betreuende Dozierende Eisenbart, Barbara
Keywords Nachhaltigkeit, Performance Management Systeme, nachhaltige Kennzahlen
Views: 21
Mit zunehmender Bedeutung der Nachhaltigkeit in der Gesellschaft nehmen die Erwartungen der Stakeholder an die Unternehmungen zu. Nebst ansprechenden Renditen und guten Serviceleistungen gilt es einen Beitrag zur Bekämpfung des Klimawandels zu leisten und nachhaltig zu handeln. Dies stellt viele Unternehmen vor neue Herausforderungen und vor allem vor zwei Fragen: «Was ist Nachhaltigkeit und wie führt man diese in Unternehmen ein?» Die Beantwortung dieser Fragen sowie die Anwendung der Erkenntnisse am Beispiel eines Unternehmens in der Kunststoffindustrie ist Ziel dieser Bachelor Thesis.
Zur Definition der Nachhaltigkeit und zur Erhebung verbreiteter Performance Management Systeme [Abk. PMS] werden zwei Literaturrecherchen durchgeführt. Diese sammeln die jeweils meistgenannten Dimensionen und fassen Sie in einem neuen nachhaltigen PMS zusammen. Ergänzt mit Nachhaltigkeitskennzahlen aus der Literatur entsteht die Basis für die Messbarkeit der Nachhaltigkeit in Unternehmen, die in der Fallstudie mit digitalen Lösungen unterstützt wird. Dabei werden die für die Berechnung notwendigen Daten sowie die entsprechenden Datenquellen und Herausforderungen eruiert.
Ergebnisse: 1)Die verbreitete Nachhaltigkeitsdefinition mit den Dimensionen Ökologie, Ökonomie und Soziales vernachlässigt die ursprüngliche Brundtland-Definition, nach welcher als oberstes Ziel die Ressourcen zur Bedürfnisbefriedigung aller Generationen zur Verfügung stehen müssen. Die für diese Arbeit verwendete Definition beinhaltet die Ökologie, Ökonomie, Kultur, Ressourcen, das Soziale sowie die zeitliche Entwicklung. 2)Verbreitete PMS, wie bsp. die nachhaltige Balanced Scorecard, sind für die Einbindung der Nachhaltigkeit ungeeignet. Es bedarf eines neuen Modells, welches bei jeder Entscheidung die Nachhaltigkeitsdimensionen und die Stakeholder miteinbezieht. Dieses wird in der Thesis als eigenes Modell eines 4-Jahreszeitenbaum vorgestellt. 3)Die Fallstudie präsentiert ein Konzept zur automatisierten Messung der Nachhaltigkeit. Dieses beinhaltet die Definition der Kennzahlen, Erhebung der Datenquellen sowie eine schrittweise Umsetzungsempfehlung. Diese adressiert die Herausforderung der Firmengruppe mit acht verschiedenen IT-Infrastrukturen. Die Thesis bietet der Leserschaft die Grundkenntnisse zur Integration der Nachhaltigkeit in Unternehmen und hofft, die Gesellschaft zu nachhaltigerem Handeln zu motivieren.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Utz Group, Bremgarten
Autorinnen und Autoren
Locher, Kim
Betreuende Dozierende
Eisenbart, Barbara
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Nachhaltigkeit, Performance Management Systeme, nachhaltige Kennzahlen