Erfolgsfaktoren für virtuelle Arbeitgeberevents in der Finanzdienstleistungsbranche

Virtuelle Arbeitgeberveranstaltungen stellen ein neues Eventformat dar und die Bedürfnisse der Zielgruppe Studierende sind diesbezüglich noch weitgehend unbekannt. Diese Arbeit zeigt auf, welche Erfolgsfaktoren es bei der Umsetzung von virtuellen Arbeitgeberevents zu berücksichtigen gibt.

Wendelspiess, Soraya, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Helvetia Versicherungen Schweiz
Betreuende Dozierende Schwizer, Erich
Keywords Hochschulmarketing, Employer Branding, Recruiting Events, Arbeitgeberevents
Views: 21
Seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 sind die früher fast ausschliesslich physisch durchgeführten Arbeitgeberveranstaltungen zu Online-Events geworden. Diese virtuellen Events stellen jedoch keine vorübergehende Notlösung, sondern eine dauerhafte Erweiterung der Eventformate dar. Die Unternehmen sind deshalb nun gefordert, ihre Events an die Bedürfnisse der Zielgruppe hinsichtlich virtueller Durchführungen anzupassen. Daher hat die Helvetia Versicherungen Schweiz diese Arbeit in Auftrag gegeben, um die Erfolgsfaktoren für virtuelle Arbeitgeberevents ausfindig zu machen.
Zur Beantwortung der Forschungsfrage wurden verschiedene Methoden eingesetzt. Als Grundlage der Arbeit dient eine Literaturrecherche. Auf dieser Basis wurde ein Marktforschungskonzept mit Hypothesen erstellt, welche mithilfe eines leitfadengestützten Interviews präzisiert wurden. Als Kernelement der Arbeit wurde anschliessend eine Online-Befragung von Studierenden durchgeführt. Die Ergebnisse aus der Datenerhebung wurden im Hinblick auf die formulierten Hypothesen analysiert und in Handlungsempfehlungen überführt.
Die Ergebnisse dieser Arbeit zeigten, dass insbesondere die richtige Wahl der Formate und Inhalte wesentlich für den Erfolg ist. Je nach Format bevorzugen Studierende eine physische oder eine virtuelle Durchführung. Präsentationen, Fachvorträge und Webinare gehören zu den Formaten, bei welchen eine Online-Durchführung präferiert wird. Hierbei sind eine Dauer von maximal 90 Minuten, die Integration von vielfältigen visuellen Elementen und die Interaktion mit den Teilnehmenden zentrale Erfolgsfaktoren. In Bezug auf die Kommunikation des virtuellen Arbeitgeberevents wurde die Relevanz der direkten Ansprache von Studierenden deutlich. Des Weiteren erweiste sich auch das soziale Netzwerk LinkedIn als einen geeigneten Kommunikationskanal. Diese Arbeit machte ersichtlich, dass Arbeitgeberevents nicht unverändert von der physischen in die virtuelle Welt übertragen werden können. Es müssen kritische Faktoren beachtet werden, welche zu einer erfolgreichen Umsetzung von virtuellen Arbeitgeberevents beitragen. Aufgrund der durchgeführten Untersuchung konnten hilfreiche Handlungsempfehlungen für die Helvetia Versicherungen Schweiz abgegeben werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Helvetia Versicherungen Schweiz, Basel
Autorinnen und Autoren
Wendelspiess, Soraya
Betreuende Dozierende
Schwizer, Erich
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Hochschulmarketing, Employer Branding, Recruiting Events, Arbeitgeberevents