Konzept für die Integration von Datenbank und CMS eines Bestattungsunternehmens

Das Bestattungswesen im Kanton Aargau ist seit dem Jahr 1997 privatisiert. Neue Gesellschaften werden gegründet, während andere verdrängt werden durch die Regulierung des freien Marktes. Zunehmend kann festgestellt werden, dass Themen der Digitalisierung auch für Bestatter interessant werden.

Spoerlé, Fabian, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Ramseier & Iseli Bestattungen
Betreuende Dozierende Schaaf, Marc
Keywords Bestattung, Digitalisierung, ERP, CMS
Views: 28
Die Firma Ramseier und Iseli ist schon seit über 15 Jahren in Lenzburg aktiv und somit in der Region verwurzelt. Bestatter arbeiten eng mit Angehörigen und Behörden zusammen. Sie sind Vermittler und koordinieren Termine und Dokumente rund um einen Todesfall. Es gibt keine einheitliche Dokumentation, vielmehr sind die einzelnen Belege und Dokumente Stückwerk. Das Bedürfnis in einer digitalen Welt alle Informationen gebündelt auf einer Plattform beziehen zu können, ist immer deutlicher zu spüren. Deshalb stellt sich die Frage, wie dies in die bestehende IT-Landschaft integriert werden kann.
Als Entscheidungsgrundlage für die Umsetzung der Integration soll ein Konzept erstellt werden. Dabei sollen verschiedene Varianten betrachtet und bewertet werden. Auf Grundlage dieses Konzepts wird eine begründete Empfehlung abgegeben, mit welcher Technologie eine Umsetzung der Integration Sinn macht. Dafür sollen verschiedene Technologien vorgestellt und verglichen werden. Der Vergleich zeigt auf, welche Variante sich für eine Umsetzung eignet. Der Prototyp zeigt die Funktionsweise des Datentransfers aus den umliegenden Systemen und unterstreicht die Plausibilität des Konzepts in der Praxis.
Die Analyse der Systeme von Ramseier und Iseli zeigte auf, dass eine Integration in die bestehende Website sinnvoll ist. Zugriffe auf die Datenbank ergaben, dass alle wichtigen Informationen im ERP-System verfügbar sind. Da die Firmenwebsite mit dem mächtigen CMS Typo3 realisiert wurde und auch nach gründlicher Recherche wenige Unterlagen für die Realisierung einer solchen Integration vorlagen, wurde entschieden, den Fokus der Thesis auf den Datenabgriff aus der Datenbank zu legen. Die erarbeiteten Konzepte wurden gegenübergestellt, woraus eine konkrete Handlungsempfehlung für Bestattungsunternehmen resultiert. Die Implementation eines Prototyps ergänzte das Konzept und konnte die Funktionsweise der Technologie aufzeigen.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Ramseier & Iseli Bestattungen, Lenzburg
Autorinnen und Autoren
Spoerlé, Fabian
Betreuende Dozierende
Schaaf, Marc
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Bestattung, Digitalisierung, ERP, CMS