Ein Treuesystem ins digitale Zeitalter führen

Der Detailhandel ist im Umbruch. Dies setzt ein Schweizer Treueprogramm vor grosse Herausforderungen. Gesucht sind neue Ideen, um auch in Zukunft erfolgreich sein zu können. Kann die Digitalisierung als Chance genutzt werden?

Macir, Jan & Kochan, Marc, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Betreiber eines Treueprogramms
Betreuende Dozierende Rach, Markus
Keywords Marketing, Strukturwandel im Detailhandel, Treueprogramm, Strategieentwicklung
Views: 7
In den letzten Jahren gab es einen stetigen Rückgang der teilnehmenden Mitgliedern des Treueprogramms. Zum einen hat die Digitalisierung sowie die Globalisierung den Detailhandel neu geprägt und nachhaltig verändert. Durch das Aufstreben des Onlinehandels kaufen die Menschen weniger vor Ort ein. Weiter möchte auch das grenznahe Ausland vom Konsum der Schweizerinnen und Schweizer profitieren. Zudem wird das Treueprogramm durch konkurrierenden Treuesysteme bedroht. Das Unternehmen muss sich also in der Zukunft einem von allen Seiten herrschenden Druck behaupten.
Aus dieser Problemstellung leitet sich das Ziel der Arbeit ab. Die Autoren versuchen der Genossenschaft diverse Strategie zu unterbreiten, die dem Halten und Erweitern des Kundenstamms dient. Die gesamte Arbeit basiert dabei auf der strategischen Situationsanalyse. Dieses Marketingkonzept versucht aus externen Faktoren wie dem Markt, der Konkurrenz oder dem allgemeinen Umfeld Chancen und Gefahren zu erkennen. Gleichzeitig wird eine Unternehmensanalyse durchgeführt. Die herausgefundenen Stärken, Schwächen, Chancen & Risiken aus Unternehmung und Umfeld werden im SWOT Model zusammengetragen.
Dem Unternehmen werden im Rahmen dieser Bachelor Arbeit drei unterschiedliche Strategien zur Weiterverfolgung vorgeschlagen. Diese basieren auf der optimalen Durchführungsmöglichkeit und auch ob diese Strategien langfristiges Wachstum ermöglichen. Zwei Strategien sind kurzfristig ausgelegt und haben das Ziel den Stamm der Kundschaft des Unternehmens zu halten. Es sollen dabei auf Betriebe zugegangen werden, die vom Onlinehandel nicht substituiert werden können und auf Betriebe, die in Zukunft wachsender Beliebtheit versprechen. Aus Sicht der Autorenschaft macht langfristig gesehen eine engere Zusammenarbeit mit einer Firma Sinn, welche bereits heute ein digitales Treuesystem anbietet. So kann das Unternehmen sein Treueprogramm in deren System integrieren und von den Datenverarbeitungstools profitieren. Daraus kann das Unternehmen mit ihrem digitalen Angebot auch langfristig im wachsenden Onlinehandel miteinsteigen. Eine Erweiterung des Kundestamms wird so wieder möglich. Das Unternehmen ist für die aktuellen und zukünftigen Entwicklungen besser gewappnet.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Betreiber eines Treueprogramms, Kanton Bern
Autorinnen und Autoren
Macir, Jan & Kochan, Marc
Betreuende Dozierende
Rach, Markus
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Marketing, Strukturwandel im Detailhandel, Treueprogramm, Strategieentwicklung