Optimierung des Requirements Engineering

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) möchte mit neuen Ermittlungstechniken und Vorgehensweisen ihren Requirements-Engineering-Prozess erweitern und optimieren. Diese Arbeit soll als Toolbox für das SPZ dienen, um eine Auswahl der Techniken und Vorgehensweisen zu vereinfachen.

Ayiramala, Kevin, 2021

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Schweizer Paraplegiker-Zentrum
Betreuende Dozierende Giovanoli, Claudio
Keywords Requirements Engineering, Techniken, Vorgehensweisen, Ermittlungstechniken, Dokumentationstechniken, Prüftechniken
Views: 51 - Downloads: 20
Das SPZ ist eine private Spezialklinik für Querschnitt-, Rücken- und Beatmungsmedizin. Die IT-Abteilung des SPZs ist zuständig für die Wartung der Software verschiedener Abteilungen mit unterschiedlichen Tätigkeiten. Jedoch besitzt die IT-Abteilung des SPZs keine standardisierte Vorgehensweise für die Anforderungsermittlung, was dazu führt, dass die Anforderungen der verschiedenen Abteilungen nicht vollständig abgeholt werden und Wesentliches verloren gehen kann. Demzufolge werden die neuen Softwarelösungen oft unbefriedigend von den Abteilungen aufgenommen.
Die Vorgehensmethodik dieser Arbeit gliedert sich in vier Teilschritte. In der Analysephase wird eine Ist-Analyse beim SPZ durchgeführt. Im Rahmen der Evaluationsphase werden adäquate Methoden recherchiert und ihre Vor- und Nachteile bewertet. Weiter werden diese nach der Eignung der verschiedenen Anforderungskategorien beurteilt. In der Testphase werden die Methoden dem Auftraggeber vorgestellt und die Umsetzbarkeit im Unternehmen beurteilt. In der Abschlussphase werden die Techniken und Vorgehensweisen in einem kleinen Workshop den Mitarbeitern des SPZs aufgezeigt und vertraut gemacht.
Das Endergebnis ist die Arbeit und das Workshop, welche die Wichtigkeit des Requirements Engineering sowie die verschiedenen Techniken und Vorgehensweisen präsentiert. Die Arbeit sollte als Toolbox dienen, um eine schnelle Auswahl der Ermittlungs-, Dokumentations- und Prüftechniken zu treffen. Das SPZ ist fähig für die Ermittlung der Anforderungen nach verschiedener Projektsituation und Anforderungskategorien, die geeigneten Techniken und Vorgehensweisen auszuwählen. Des Weiteren werden Dokumentationstechniken vorgestellt, welche die Eindeutigkeit und die Struktur des Anforderungsdokuments gewährleisten können. Zusätzlich wurden Prüftechniken in der Arbeit präsentiert, um die Anforderungen korrekt validieren und konsolidieren zu können. Durch alle vorgestellten Techniken und Vorgehensweisen ist das SPZ dazu fähig den Requirements-Engineering-Prozess effizienter zu gestalten und auszuführen.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Schweizer Paraplegiker-Zentrum, Nottwil
Autorinnen und Autoren
Ayiramala, Kevin
Betreuende Dozierende
Giovanoli, Claudio
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Requirements Engineering, Techniken, Vorgehensweisen, Ermittlungstechniken, Dokumentationstechniken, Prüftechniken