Agentur-Vertriebskonzept für Werbe- und Geschenkartikel

Ein Schweizer Werbeartikelhändler möchte die Möglichkeit abklären, künftig intensiver mit Werbeagenturen zusammenzuarbeiten. Die Arbeit klärt Voraussetzungen und Bedürfnisse der Agenturen ab und zeigt auf, unter welchen Bedingungen eine Zusammenarbeit sinnvoll und attraktiv sein kann.

Xhemali, Artan & Erken, Ardahan, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Hach AG
Betreuende Dozierende Weber, Christian E.
Keywords Vertriebskonzept
Views: 40
Der Auftraggeber ist ein Werbeartikelhändler aus der Schweiz. Die Haupteinnahmequelle ist der Verkauf personalisierter Werbeartikel. Die Artikel werden über einen Onlineshop und mit traditionellen Print-Katalogen vermarktet. Viele Firmen wenden sich bei der Lancierung von Werbeartikeln an externe Agenturen, um Ideen und Vorschläge einzuholen. Diese entwickeln anschliessend Konzepte und gestalten Pläne für bedruckte Werbeartikel. An dieser Stelle möchte der Auftraggeber anknüpfen und die Agenturen als Kunden gewinnen, um ein höheres Auftragsvolumen zu erlangen und sich besser zu positionieren.
Die Bachelorarbeit gliedert sich in einen Theorie-, einen Analyse- und einen Auswertungsteil. Im Theorieblock wird das Verständnis für die Begrifflichkeiten aufgebaut. Im Analyseteil wird ein Vertriebskonzept inkl. Business-Case erstellt. Mithilfe der SWOT-Analyse werden die Stärken, Schwächen, Chancen und Risiken der Auftraggeberschaft bestimmt. Hinzu kommen qualitative Interviews mit der Zielgruppe. Es werden zehn Agenturen befragt, damit wichtige Informationen für die Auftraggeber erlangt werden können. Im letzten Schritt werden die Antworten ausgewertet und im Vertriebskonzept angewendet.
Die Bachelorthesis umfasst ein Vertriebskonzept inklusive Business-Case. Mithilfe der Interviewpartner wurde ersichtlich, dass der Auftraggeber in einem ersten Schritt seine Präsenz in den sozialen Medien fördern sollte. Mit der Erstellung von Onlineprofilen in den sozialen Medien besteht die Möglichkeit, die eigene Reichweite zu erhöhen und Agenturen auf sich aufmerksam zu machen. Die Reichweite kann man zudem erhöhen in dem man in Onlinewerbung investiert. Diese weist eine höhere Adaptivität auf als traditionelle Werbemethoden und ist kostengünstiger. Anhand der Interviews wurde zudem herausgefunden, dass die Werbeagenturen auf der Suche nach Werbeartikeln ihre Suche auf Google beginnen. Daher wäre eine Investition in diese Suchmaschine sinnvoll. Nach der Erhöhung der Präsenz ist die Generierung neuer Kunden der nächste Schritt. Dafür ist ein Aussendienstmitarbeiter eine geeignete Lösung, welcher den Kundenkontakt pflegt und Kunden aqkuiriert. Diese Anpassungen führen zu neuen Kosten, welche am Ende der Arbeit mit einem kurzen Business Case berechnet wurden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Hach AG, Biberist
Autorinnen und Autoren
Xhemali, Artan & Erken, Ardahan
Betreuende Dozierende
Weber, Christian E.
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Vertriebskonzept