Stakeholder-Dialoge bei der Baloise Group

Viele Kundinnen und Kunden schreiben Versicherungsunternehmen zunehmend eine Verantwortung im Bereich der Nachhaltigkeit zu. Für Unternehmen ist es essenziell, diese Ansprüche zu kennen, um gezielt darauf reagieren zu können. Damit kommt dem Stakeholder-Dialog eine zentrale Rolle zu.

Bourzeis, Sidney, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Baloise Group
Betreuende Dozierende Richter, Sarah-Louise
Keywords Stakeholder-Dialog, Nachhaltigkeitskommunikation, Dialogorientierung, Nachhaltigkeit, Stakeholder, Kundschaft, Stakeholder-Beteiligung
Views: 37
Obwohl der Nutzen von Stakeholder-Dialogen unbestritten ist, stellen gut geführte Dialoge insbesondere in der Versicherungsbranche eine Seltenheit dar. Auch die Baloise setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung ein. Dennoch steht sie aktuell vor der Herausforderung, dass ihre Nachhaltigkeitsstrategie primär auf einer Innensicht beruht. Daher untersucht diese Bachelor Thesis, wie die Baloise eine auf ihre Kundinnen und Kunden ausgerichtete, dialogorientierte Nachhaltigkeitskommunikation im Bereich des Umwelt- und Klimaschutzes aufbauen kann und welcher Nutzen dabei für die Baloise entsteht.
Zur Beantwortung der Frage wurden wissenschaftliche Artikel in den Datenbanken Swissbib, Business Source Premier und Google Scholar analysiert. Darüber hinaus wurde im Rahmen einer Umfrage mit 638 Privatkundinnen und -kunden der Basler Versicherungen deren Interesse an einem gemeinsamen Dialog erkundet. Um herauszufinden, welche Erfahrungen andere Versicherungsgesellschaften mit Stakeholder-Dialogen gemacht haben, wurden zudem zwei Experteninterviews mit den leitenden Personen aus dem Bereich Corporate Social Responsibility bei anderen Versicherungsunternehmen durchgeführt.
Die Ergebnisse verdeutlichen, dass das Thema Nachhaltigkeit bei der Kundschaft der Baloise einen hohen Stellenwert hat und dass die Erwartungen diesbezüglich steigen. Da die Berücksichtigung der Erwartungen der Stakeholder im Kern der unternehmerischen Nachhaltigkeit steht, ist es für die Baloise unabdingbar, diese in einem gemeinsamen Dialog zu ermitteln. Um Stakeholder-Dialoge mit den Kundinnen und Kunden langfristig in die Nachhaltigkeitsstrategie zu integrieren, wird empfohlen, deren Feedback systematisch in Form von jährlichen Kundenbefragungen einzuholen. Bei radikaleren Änderungen der Nachhaltigkeitsstrategie sollte hingegen eine stärkere Einbindung der Kundschaft stattfinden. Zuletzt hat sich herausgestellt, dass die Kundschaft die Baloise nur in geringem Mass mit dem Thema Nachhaltigkeit assoziiert. Für die Baloise besteht daher die Notwendigkeit, neben der Einführung von Stakeholder-Dialogen weitere Optimierungen ihrer Nachhaltigkeitskommunikation anzustreben. Insgesamt hilft die Einführung von Stakeholder-Dialogen der Baloise, die an sie gerichteten Erwartungen besser zu verstehen und ihren intern ausgerichteten Nachhaltigkeitsansatz um eine Aussensicht zu erweitern.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Baloise Group, Basel
Autorinnen und Autoren
Bourzeis, Sidney
Betreuende Dozierende
Richter, Sarah-Louise
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Basel
Keywords
Stakeholder-Dialog, Nachhaltigkeitskommunikation, Dialogorientierung, Nachhaltigkeit, Stakeholder, Kundschaft, Stakeholder-Beteiligung