Der digitale Arbeitsplatz im Baugewerbe - Anforderungserhebung an eine interne Kommunikationsplattform für die Ghelma AG Spezialtiefbau in Meiringen

Unternehmen im Baugewerbe stehen vor der Herausforderung, durch Anstrengungen in der Digitalisierung der stagnierenden Produktivitätsentwicklung, dem Fachkräftemangel sowie der zunehmenden Bedeutung von Fertigbauteilen entgegenzuwirken und somit ihre Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.

Hauri, Reto, 2020

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Ghelma AG Spezialtiefbau
Betreuende Dozierende Hanne, Thomas
Keywords digitaler Arbeitsplatz, Mitarbeiter-App, Requirements Engineering
Views: 11
Die Ghelma AG Spezialtiefbau (GSTB) will durch den Einsatz einer Mitarbeiter-App die Kommunikationsflüsse im Unternehmen vereinheitlichen, die sprachlichen Barrieren zwischen den Mitarbeitenden durchbrechen, sowie die Belegschaft im Büro und auf den Baustellen durch einen digitalen Arbeitsplatz in der Hosentasche näher zusammenbringen. Im Rahmen dieser Bachelor Thesis werden die Stakeholder der GSTB identifiziert, die Business Anforderungen an das Digitalisierungsprojekt erarbeitet, sowie als zentrales Schlüsselprodukt die Anforderungen an eine Mitarbeiter-App erhoben und dokumentiert.
Im ersten Teil dieser Arbeit werden die theoretischen Grundlagen zu Requirements Engineering beschrieben. Im zweiten Teil werden durch Literaturrecherchen aktuelle Digitalisierungstrends im Baugewerbe aufgezeigt sowie technische Möglichkeiten zur Digitalisierung der internen Kommunikation identifiziert. Im dritten Teil werden in Zusammenarbeit mit den Stakeholdern die Business Anforderungen sowie die funktionalen und nichtfunktionalen Anforderungen an die Mitarbeiter-App spezifiziert, dokumentiert und priorisiert. Der Anforderungskatalog bildet das Schlüsselprodukt dieser Arbeit.
Die App der GSTB soll insbesondere auf den privaten Mobiltelefonen der Mitarbeitenden installiert und genutzt werden, da nur wenige Angestellte ein geschäftliches Mobiltelefon besitzen. Aufgrund dessen basieren die Anforderungen der App darauf, einen möglichst grossen Nutzen für die Ausführung der täglichen Arbeit auf den Baustellen zu erbringen. Im Fokus stehen dabei Übersetzungsfunktionen, Echtzeitkommunikationsformen für den Austausch von Informationen, der Zugriff auf Wissen und Informationen in Form von statischen Dokumenten, die Bereitstellung von digitalen Schulungen, sowie der Ersatz des monatlichen Lohnausweis-Versandes auf dem Postweg. Durch Formularfunktionen soll es den Mitarbeitenden auf den Baustellen möglich sein, Meldungen und Aufträge digital von überall zu erfassen. Dies führt zu einer verkürzten Durchlaufzeit, zu einer Erhöhung des Informationsgehaltes und aktuelleren Meldungen. Die Priorisierung der erhobenen Anforderungen und die erarbeiteten Handlungsempfehlungen dienen der GSTB dazu, einen passenden Anbieter für ihre Mitarbeiter-App zu evaluieren und zudem das Unternehmen sowie die organisatorischen Prozesse auf den Einsatz einer solchen App vorzubereiten.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Ghelma AG Spezialtiefbau, Meiringen
Autorinnen und Autoren
Hauri, Reto
Betreuende Dozierende
Hanne, Thomas
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
digitaler Arbeitsplatz, Mitarbeiter-App, Requirements Engineering