Marktpotenzial von HRM-Lösungen in Unternehmen in der Schweiz

Wie weit sind HRM-Bereiche und HRM-Prozesse in Unternehmen in der Schweiz in den Branchen Industrie und Handel, Dienstleistungen sowie Gesundheit und Soziales digitalisiert? Ist in diesem Bereich noch Marktpotenzial für HRM-Lösungen vorhanden? Diese Frage wird mit der Projektarbeit untersucht.

Dubach, Joy & Hasanow, Leonie & Hüsler, Melinda, 2021

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Booja GmbH
Betreuende Dozierende Wittmann, Xinhua
Keywords Digitalisierung, Marktpotenzial, HRM-Lösungen
Views: 36
Die Booja GmbH verfolgt das Ziel, Unternehmen bei der Auswahl passender Geschäftsapplikationen optimal zu beraten. Die Erfahrungen der Booja GmbH haben den Anschein erweckt, dass HRM-Bereiche und HRM-Prozesse noch wenig digitalisiert sind. Lösungen sind oftmals nur in den Teilprozessen Zeit, Lohn und Spesen im Einsatz. Mit dieser Projektarbeit soll das Marktpotenzial von integrierten wie auch einzelnen HRM-Lösungen über alle Kernprozesse in Unternehmen in der Schweiz eruiert werden. Als Marktpotenzial von HRM-Lösungen hat der Auftraggeber das Nicht-Vorhandensein von HRM-Lösungen definiert.
Nach der theoretischen Aufbereitung des Human Resource Managements im Rahmen einer HRM-Prozesslandkarte und Angaben über HRM-Lösungen werden qualitative Experteninterviews und eine quantitative Umfrage durchgeführt. Der Umfragebogen wird an den Expertenin-terviews überprüft. Die folgende Hypothese bildet die Grundlage für die Analysen: «Die untersuchten Unternehmen sind insbesondere in den Teilprozessen Zeit, Lohn und Spesen digitalisiert. Es besteht ein grosses Marktpotenzial an integrierten wie auch einzelnen HRM-Lösungen für die weiteren Prozesse.»
An der Umfrage haben 109 Unternehmen teilgenommen. Davon sind 45% kleine und mittlere und 55% grosse Unternehmen. Die Rückmeldungen zeigen, dass bereits 28% der befragten Unternehmen eine integrierte HRM-Lösung über alle Kernprozesse im Einsatz haben. Der Anteil an grossen Unternehmen liegt dabei bei 68%. Es ist ein Trend des verstärkten Einsatzes von HRM-Lösungen in grossen Unternehmen zu beobachten. Die einzelnen Teilprozesse werden vorwiegend mit Office-Applikationen bearbeitet. Somit besteht in den meisten Kernprozessen noch grosses Marktpotenzial für HRM-Lösungen. Ausnahmen bilden die Kernprozesse Personaleinsatz und Personalvergütung. Im HR-Reporting arbeiten bereits 39% der Unternehmen mit HRM-Lösungen. Self-Service-Portale haben sich im Gegensatz zu Dokumentenmanagementsystemen noch nicht etabliert. Die befragten Unternehmen sehen grossen Digitalisierungsbedarf in den Kernprozessen Personalplanung und Personalvergütung. Dabei ist es wichtig für sie, dass HRM-Lösungen benutzerfreundlich, übersichtlich und einfach sind. Zudem müssen Schnittstellen zu anderen Lösungen einfach einzurichten sein. Der Begriff Digitalisierung ist sehr populär - die Umsetzung jedoch noch nicht weit fortgeschritten!
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Booja GmbH, Oberbuchsiten
Autorinnen und Autoren
Dubach, Joy & Hasanow, Leonie & Hüsler, Melinda
Betreuende Dozierende
Wittmann, Xinhua
Publikationsjahr
2021
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Digitalisierung, Marktpotenzial, HRM-Lösungen