Konzipierung einer Standardlösung für das Prozessmanagement eines KMU

Im Rahmen dieses Praxisprojekts wurde eine flexible und erweiterungsfähige Standardlösung für das Prozessmanagement eines KMU konzipiert, welche von der Bitshifter GmbH für zukünftige Kundenaufträge verwendet werden kann. Das Konzept wurde mittels einer Proof-Of-Concept-Implementierung validiert.

Neeser, Michel & Bolliger, Christian & Füglister, Silvan, 2020

Art der Arbeit Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende Bitshifter GmbH
Betreuende Dozierende Schaaf, Marc
Keywords Prozessmanagement, Prozessdokumentation, Standardsoftware, KMU
Views: 37
Die Bitshifter GmbH erhält häufig Anfragen von KMU, die ihre Prozesslandschaft in einem Software-System abbilden möchten. Diese Anfragen hängen damit zusammen, dass bestehende Standardlösungen auf dem Markt oft nicht den üblichen Anforderungen eines KMU entsprechen. Die Bedürfnisse der meisten Kunden sind jeweils sehr ähnlich - trotzdem offeriert die Bitshifter GmbH heute für jeden Kunden eine Individualentwicklung, weil ein flexibler Standard fehlt. Ein solcher Standard soll konzipiert und validiert werden, damit dieser bei künftigen Projekten als Basis verwendet werden kann.
Das Praxisprojekt wurde grob in vier Phasen unterteilt. In der Analysephase wurden bestehende Kundenprojekte der Bitshifter GmbH auf ihre damaligen Anforderungen hin geprüft. Die Anforderungsphase diente dazu, anhand der vorgängigen Analyse sowie mit Inputs des Auftraggebers Anforderungen an eine Standardlösung zu definieren. In der Konzeptionsphase wurden zwei mögliche Konzepte mit unterschiedlicher technischer Basis erarbeitet (SharePoint Online bzw. eine eigene Applikation). Schlussendlich entstand in der Realisierungsphase ein PoC, um das vom Auftraggeber ausgewählte Konzept zu validieren.
Das Ergebnis setzt sich einerseits aus der Dokumentation der im vorherigen Abschnitt genannten Phasen zusammen, wobei die beiden erarbeiteten Konzepte (SharePoint Online und Standalone-Applikation) das eigentliche Resultat bilden. Die Bitshifter GmbH hat nun die Möglichkeit, für die Implementierung der Standardlösung zwischen zwei technisch unterschiedlichen Konzepten zu wählen. Um dem Auftraggeber diese Entscheidung zu erleichtern, hat das Projektteam eine Empfehlung für eines der Konzepte auf der Basis von Implementierungsaufwand, Betriebskosten sowie Zukunftssicherheit abgegeben. Der zweite Teil des Ergebnisses besteht aus einem implementierten Proof of Concept, welcher auf der Basis einer Konzept-Vorauswahl durch die Bitshifter GmbH umgesetzt wurde. Die Bitshifter GmbH hat sich dabei für die Variante "eigene Standalone-Applikation" entschieden. Der Proof of Concept ist eine lauffähige Applikation, welche die technisch anspruchsvollsten Teile des Konzepts testet und validiert. Damit konnte das Projektteam eine ideale Grundlage schaffen, sodass die Bitshifter GmbH für eine zukünftige Standardlösung im KMU-Prozessmanagement auf die richtige technologische Basis setzen kann.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Projektarbeit/Praxisprojekt
Auftraggebende
Bitshifter GmbH, Aarau
Autorinnen und Autoren
Neeser, Michel & Bolliger, Christian & Füglister, Silvan
Betreuende Dozierende
Schaaf, Marc
Publikationsjahr
2020
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Prozessmanagement, Prozessdokumentation, Standardsoftware, KMU