Einführung eines Managementsystems im Hinblick auf eine Zertifizierung nach ISO 9001:2015

Organisationen sind durch die Komplexität der Wirtschaft gefordert und müssen in der Lage sein, ihre Funktionsweise flexibel anpassen zu können. Dabei sollen Managementsysteme helfen. Sie durchdringen alle Ebenen einer Organisation und prägen diese. Sie dienen der Lenkung sowie stetigen Verbesserung des Unternehmens.

Muscia, Dario Francesco & Wengert, Marc, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende PACK AG
Betreuende Dozierende Burkart, Stephan, Kassowitz, Georg
Keywords Managementsystem, Organisation, Kosteneinsparungen, ISO 9001, Integriertes Managementsystem, Qualitätsmanagement, Beschwerdemanagement, EFQM, IST-Modellierung, Soll-Modellierung, Business Process Reengineering, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Organisationsstruktur, Balanced Scorecard
Views: 26
Die PACK AG verfügt über ein Organisationskonzept. Die Prozesse wurden nicht visualisiert. Ein ERP-System ist nicht implementiert. Grund dafür ist, dass sich die Unternehmung im Wachstum befindet und somit keine zu hohen Investitionen in Systeme tätigen will. Gewisse Parteien der Wertschöpfungskette verlangen, dass ihre Geschäftspartner ISO 9001 zertifiziert sind. Die PACK AG will sich ISO 9001 zertifizieren lassen, um am Markt konkurrenzfähig zu bleiben. Zudem will sie neue Märkte sowie Kundschaft erschliessen. Durch die Zertifizierung kann die Kundenzufriedenheit, wie auch die Kundenbindung gesteigert werden.
Zuerst wurde mit Hilfe einer Top-Down-Analyse ermittelt, ob die PACK AG funktions- oder prozessorientiert aufgebaut ist. Danach wurde eine Ist-Modellierung durchgeführt um Schwachstellen sowie Verbesserungspotenziale aufzudecken. Anhand der gewonnenen Erkenntnisse aus der Ist-Modellierung, wurde anschliessend eine Soll-Modellierung mit Hilfe eines Business Process Reengineering durchgeführt. Zuletzt wurde eine Balanced Scorecard gestaltet, die als geeignete Methode zur Messung und Bewertung der neuen Unternehmensstrategie dient. Als Ausblick wurde das integrierte Managementsystem näher betrachtet.
Die Lagerbewirtschaftung kann durch den Einsatz von geeigneter Software unterstützt und kontrolliert werden. Ebenso können die damit verbundenen Prozesse effizienter gestaltet und Durchlaufzeiten minimiert werden. Diverse Prozesse waren zu Beginn stark abhängig von einzelnen Schlüsselpersonen. Durch die Reorganisation der Unternehmung kann die Flexibilität der Prozesse bei Marktveränderungen erhöht werden. Damit die Kundenbindung sowie die Zufriedenheit der Kundschaft erhöht werden kann, muss ein Beschwerdemanagement eingeführt werden. Reklamationen sollten immer als Chance betrachtet werden. Es können wichtige Hinweise auf Stärken und Schwächen der Unternehmung gewonnen werden, vor allem in Bezug auf die Produktions- sowie Dienstleistungsmängel. Somit kann damit einhergehend die Qualität der Produkte nachhaltig gesteigert werden. Damit die Konkurrenzfähigkeit am Markt weiterhin garantiert ist, muss sich die Unternehmung nach ISO 9001:2015 zertifizieren lassen. Zudem können durch die Zertifizierung neue Märkte sowie potenzielle Kunden erschlossen werden. Zudem
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
PACK AG, Brugg-Windisch
Autorinnen und Autoren
Muscia, Dario Francesco & Wengert, Marc
Betreuende Dozierende
Burkart, Stephan, Kassowitz, Georg
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Managementsystem, Organisation, Kosteneinsparungen, ISO 9001, Integriertes Managementsystem, Qualitätsmanagement, Beschwerdemanagement, EFQM, IST-Modellierung, Soll-Modellierung, Business Process Reengineering, Kontinuierlicher Verbesserungsprozess, Organisationsstruktur, Balanced Scorecard