Art und Wirksamkeit der Werbung in der NZZ bei Privatkunden

Inserate in Tageszeitungen als Werbemassnahme in Zeiten der Digitalisierung? Lohnt sich die Werbung in der NZZ und wie trägt sie zum Kaufentscheid bei? Diese Fragen führen dazu, die Wirksamkeit der Werbung in Tageszeitungen bei Privatkunden des Auftraggebers zu überpüfen.

Morina, Katrin, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Waldis Tresore AG
Betreuende Dozierende Ergenzinger, Rudolf
Keywords NZZ, Printwerbung, Audienzz, Digitale Plattformen, Marketingmassnahmen, Wirksamkeit, Inserate, Magazine
Views: 15
Ein international tätiges KMU im Raum Zürich bedient als Marktführer in der Schweiz private sowie institutionelle Kunden. Die Werbung ist ein sehr wichtiger Bereich wofür jährlich ca. 0,5 Mio CHF ausgegeben wird. Etwa die Hälfte davon wird in Zeitungswerbung investiert. Als Premiummarke möchte das Unternehmenihr Klientel passend ansprechen und wirbt zurzeit wöchentlich über die Tageszeitung NZZ. Es stellt sich nicht nur die Frage, wie zukünftig gezielt in die Werbung investiert werden soll, sondern auch, ob es überhaupt und in welchem Umfang noch Sinn macht, Werbung über die NZZ zu schalten.
In einem ersten Schritt wurde mit Hilfe von der Marketingabteilung des Auftraggebers versucht die Zielgruppe „Privatkunden" zu definieren. Danach wurden aktuelle sowie neue, noch nicht veröffentlichte Inserate auf allgemeine Eindrücke analysiert und miteinander verglichen. Um herauszufinden welche Aspekte für die zukünftige Inserate und Werbung relevant sind, fand ein Austausch mit der Marketing- und Inseratenabteilung der NZZ statt sowie mit der digitalen Plattform Audienzz. Zusätzlich wurde auch eine Werbe- und Grafikagentur sowie die fachspezifische Literatur in die Arbeit miteinbezogen.
Es wurden mehrere Kriterien betreffend Gestaltung, Botschaft, Umfang sowie Positionen genannt, welche dabei helfen, die Wirksamkeit der Inserate zu erhöhen. Dazu wurden auch zwei neue Inserate präsentiert, welche sich an die genannten Kriterien zur Veranschaulichkeit richten. Da die Anzeigen in der NZZ nur eine von unzähligen Werbemöglichkeiten darstellt, wurden weitere mögliche Kanäle vorgeschlagen, welche in Digital und Print unterteilt sind. Im Printbereich können nebst den bereits erwähnten Zeitungen (NZZ & NZZ am Sonntag) auch hochwertig gestaltete Fachmagazine genutzt werden. Zudem stellen auch Flyer eine preisgünstige und flexible Möglichkeit dar, um die Zielgruppe an Fachmessen zu erreichen. Im digitalen Bereich können die digitalen Plattformen von der NZZ und den Magazinen, welche auch online vertreten sind genutzt werden. Zudem sollten die Social Media Kanäle wie Facebook und Instagram aktiv genutzt und gepflegt werden. Durch die paralelle Nutzung der genannten Medien kann eine grössere Reichweite erzielt werden und dadurch potentielle Kunden gezielt erreichen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Waldis Tresore AG, Rümlang
Autorinnen und Autoren
Morina, Katrin
Betreuende Dozierende
Ergenzinger, Rudolf
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
NZZ, Printwerbung, Audienzz, Digitale Plattformen, Marketingmassnahmen, Wirksamkeit, Inserate, Magazine