Social Media: Notwendigkeit, Aufwand und Nutzen für die Genossenschaft Ökostrom Schweiz

Die Genossenschaft Ökostrom Schweiz möchte mit Hilfe der Studierenden die Notwendigkeit, den Aufwand und den Nutzen hinsichtlich der Verwendung von Social Media für das Unternehmen untersuchen lassen. Verschiedene Beispiele, Untersuchungen und Analysen vervollständigen das Social-Media-Konzept.

Zivkovic, Adriana & Milenkovic, Natalija, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Genossenschaft Ökostrom Schweiz
Betreuende Dozierende
Keywords Social-Media-Konzept, Social-Media-Plattformen, Social-Media, Kosten-Nutzen-Analyse
Views: 26
Die Genossenschaft Ökostrom Schweiz ist der Branchenverband der landwirtschaftlichen Biogasanlagenbetreiber und bietet den Mitgliedern verschiedene Leistungen rund um Biogas an. Ökostrom Schweiz vertritt die politischen Interessen der landwirtschaftlichen Energieproduzenten. Nun möchte der Verband auf die Wichtigkeit der Biogas-Produktion aufmerksam machen und die Bevölkerung auf das Thema und den Nutzen der Biogas-Anlagen und die Nachhaltigkeit sensibilisieren. Der Link zwischen dem Verband und der Schweizer Landwirtschaft ist Ökostrom Schweiz wichtig und soll in der Arbeit ersichtlich sein.
Für diese Arbeit wurde eine SWOT-Analyse, ein Vergleich von Social-Media-Auftritten mit existierenden Unternehmen und eine ausführliche Aufarbeitung der verschiedenen Social-Media-Kanäle mit ihren Vor- und Nachteilen durchgeführt. Unternehmensziele, Zielgruppenziele und -botschaften und deren Umsetzung, eine Social-Media-Frequenz-Matrix und eine Kosten-Nutzen-Analyse vervollständigen das Social-Media-Konzept. Die methodische Kontrolle der Social-Media-Plattformen und die beiden Beispiele ergänzen das Konzept. Zuletzt folgt das Fazit der Studentinnen hinsichtlich einer Nutzung von Social Media.
Die Erkenntnisse aus den verschiedenen Analysen haben gezeigt, dass die fünf Kanäle Facebook, Twitter, Instagram, LinkedIn und YouTube unumgänglich für einen gelingenden Social-Media-Auftritt sind. Somit werden die vier Zielgruppen Mitglieder, Entscheidungsträger, Partner und Öffentlichkeit jeweils auf verschiedenen Plattformen angesprochen. Die Botschaften können mittels der festgelegten Tonalität spezifisch verbreitet werden. Die Kosten-Nutzen-Analyse hat gezeigt, dass die Erstellung und Pflege der Social-Media-Plattformen von einem Mitarbeitenden im 100%-Pensum tragbar ist. Die überwiegenden Vorteile haben zudem gezeigt, dass eine Einführung von Social-Media-Marketing für die Genossenschaft Ökostrom Schweiz sinnvoll ist und für die Zukunft einen hohen Nutzen mit sich ziehen kann. Die Aufwände und die daraus resultierenden Kosten dürfen nicht vernachlässigt, sondern müssen immer wieder überprüft und optimiert werden. Ökostrom Schweiz sollte mit Hilfe das Social-Media-Konzepts einen Schritt in die Social-Media-Welt wagen. Durch die verschiedenen Analysen und die definierten Ziele, Botschaften und die Tonalität, lässt sich ein Scheitern in den Sozialen Medien vermeiden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Genossenschaft Ökostrom Schweiz, Winterthur
Autorinnen und Autoren
Zivkovic, Adriana & Milenkovic, Natalija
Betreuende Dozierende
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Social-Media-Konzept, Social-Media-Plattformen, Social-Media, Kosten-Nutzen-Analyse