Digitaler Hofladen - Evaluation von Direktvermarktungs-Plattformen und Tipps zum überzeugenden Online-Auftritt der Zuger Landwirtschaftsbetriebe

„Die richtigen Dinge tun — Die Dinge richtig tun“ Die richtigen Online-Plattformen für die Direktvermarktung von landwirtschaftlichen Produkten und die richtige Bewirtschaftung der Online-Plattformen für den langfristigen Erfolg.

Trajkovic, Vladimir & Iscen, Mazlum, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Zuger Bauernverband
Betreuende Dozierende
Keywords Online-Direktvermarktung, Landwirtschaft, Zuger Bauernverband, Vermarktungsplattformen, Erfolgsfaktoren, Produktpräsentation, Online-Auftritt
Views: 7
Die Direktvermarktung hat im Verlauf des letzten Jahrzents für die Schweizer Landwirtschaft stark an Bedeutung gewonnen. Sie stellt für viele Landwirtschaftsbetriebe eine lukrative Option dar, die Produkte zu einem höheren Preis zu verkaufen. Der Bereich der Agrar-Direktvermarktung ist sehr umfangreich und kann verschiedene Formen annehmen. Angesichts der fortschreitenden Digitalisierung kommt der Direktvermarktung von Lebensmitteln über das Internet eine stetig wachsende Bedeutung zu. Im Netz existieren viele Direktvermarktungs-Plattformen. Die Studierenden sollen die optimalen Plattformen finden und die Erfolgsfaktoren für den Online-Auftritt der Hofbetriebe ermitteln.
In der Analysephase wird zunächst eine umfassende Internetrecherche durchfegührt, um möglichst alle Direktvermarktungs-Plattformen in der Schweiz zu identifizieren. Im Rahmen einer Nutzwertanalyse werden die gefundenen Plattformen anhand präzise festgelegter und gewichteter Bewertungskriterien evaluiert. In der konzeptionellen Phase werden diese, für die Bäuerinnen und Bauern optimale Plattformen, ausführlich dargestellt. Mittels einer fundierten Literaturrecherche und der Einholung von Expertenmeinungen werden die Erfolgsfaktoren für die Produktpräsentation und den überzeugenden Online-Auftritt der Landwirtschaftsbetriebe ermittelt.
Die Nutzwertanalyse lieferte folgende Ergebnisse bzw. aus den folgenden Direktvermarktungs-Plattformen können die Hofbetriebe den höchsten Nutzen ziehen: - Verzeichnis-Plattform A, Verzeichnis-Plattform B, Verzeichnis-Plattform C - Marktplatz-Plattform A, Marktplatz-Plattform B Für die Produktpräsentation sollten die Bäuerinnen und Bauern 7 Ratschläge befolgen, die in der Arbeit ausführlich erläutert werden. Der Nutzen für den Bauernverband besteht darin, dass er eine aktuelle und umfassende Liste der Schweizer Agrar-Direktvermarktungs-Plattformen besitzt. Mit dem erstellten Kriterienkatalog während der Nutzwertanalyse kann der Verband neu lancierte Plattformen bewerten. Der Bauernverband kennt die optimalen Plattformen für die Vermarktung der landwirtschaftlichen Produkte und kann seinen Landwirtschaftsbetrieben die wichtigsten Erfolgsfaktoren für einen überzeugenden Online-Auftritt aufzeigen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Zuger Bauernverband, Cham, Kanton Zug
Autorinnen und Autoren
Trajkovic, Vladimir & Iscen, Mazlum
Betreuende Dozierende
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Online-Direktvermarktung, Landwirtschaft, Zuger Bauernverband, Vermarktungsplattformen, Erfolgsfaktoren, Produktpräsentation, Online-Auftritt