Produktionseffizienzkennzahlen

Automatisierung der Datenerhebung der Produktionseffizienzkennzahlen im Executive Information System durch die Erstellung einer neuen Schnittstelle aus den elektronischen Zeiterfassungssystemen.

Kaufmann, Beda, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Glas Trösch Holding AG
Betreuende Dozierende Schaaf, Marc
Keywords Führungskennzahlen, Data Warehouse, Extract Transform Load Prozesse
Views: 19
Der Auftraggeber bildet im Executive Information System verschiedene Kennzahlen zur Führung der einzelnen Unternehmungen ab. Eine Kennzahl ist die Produktionseffizienz. Die Daten zur Berechnung der Kennzahl werden von den Produktionsleitern meist individuell und mit traditionellen Methoden ermittelt und festgehalten. Die Datenerhebung ist mühselig und zeitraubend. Die Vorgaben zur Datenerhebung und die weiteren Abläufe werden in den verschiedenen Unternehmen unterschiedlich gelebt. Nicht zuletzt führt die individuelle Datenerhebung zu ungenauen und schlecht vergleichbaren Produktionseffizienzkennzahlen.
In einem ersten Schritt wurden die für das Projekt relevanten Applikationen, Systeme und Systemteile analysiert. Die Erkenntnisse aus der Analysephase wurden im direkten Austausch mit verschiedenen Mitarbeitern und basierend auf Ermittlungs- und Beobachtungstechniken zusammengetragen. Daraus abgeleitet wurden die genauen Anforderungen spezifiziert. In einem zweiten Schritt wurde aufgrund der gewonnenen Erkenntnisse aus der Analysephase ein Konzept erstellt, welches zur Lösung der Problemstellung verwendet wurde und den definierten Anforderungen gerecht wird.
Durch den Einsatz einer neuen Schnittstelle aus den Zeiterfassungssystemen, können die Daten zu den Produktionsstunden elektronisch erhoben werden. Die Arbeiten, welche vorher im Zusammenhang mit der Datenerhebung für die Produktionsleiter angefallen sind, konnten eliminiert werden. Weiter wurde aus dem Konzept ein Extract, Transform, Load-Prozess umgesetzt, welcher es ermöglicht, die Daten zur Führungskennzahl automatisiert in das Data Warehouse zu laden. Weitere nicht automatisierte, manuelle Arbeitsschritte durch die Buchhaltung und den IT Support konnten so ebenfalls eliminiert werden. Durch die elektronische und einheitliche Datenerhebung sind die Produktionseffizienzkennzahlen ausserdem genauer und besser vergleichbar.
Studiengang: Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Glas Trösch Holding AG, Buochs NW
Autorinnen und Autoren
Kaufmann, Beda
Betreuende Dozierende
Schaaf, Marc
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Wirtschaftsinformatik (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Führungskennzahlen, Data Warehouse, Extract Transform Load Prozesse