Ungekühlte Salate - quo vadis?

Das Thema dieser Arbeit ist ein Marketingkonzept für die Hero AG im Bereich der Convenience Produkte zu erstellen, welches als Entscheidungsgrundlage fungieren kann. Das Ziel dieser Arbeit ist es, dass am Schluss die Hero AG die Verbesserungsvorschläge an den ungekühlten Salaten anwenden kann.

Jahany, Tschro & Karabas, Büsra, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Hero AG
Betreuende Dozierende Wüthrich, Ernst
Keywords Marketingkonzept, Convenience Produkte, ungekühlte Salate, Hero AG, Marketing-Mix,
Views: 22
Nicht nur der Umsatz bei der Hero AG, sondern auch der Totalumsatz vom Gesamtmarkt der ungekühlten Salate sinkt. Supermärkte wie Coop mit der Produktreihe ‹Karma› oder ‹Denner› erweitern ihre Eigenmarken und machen den ungekühlten Salaten der Hero AG Konkurrenz, wodurch Hero starke Einbussen hinnehmen muss. Zudem ist der Hero AG noch nicht bekannt, wer die Zielgruppe dieser ungekühlten Salate ist.
Um die Konsumenten der ungekühlten Salate herauszufinden, wurde ein Fragebogen erstellt. Der Fragebogen wurde Online, im Coop und im Hero Shop durchgeführt. Für die Vorstellung der Marke Hero und, um ihre Positionierung klar aufzuzeigen, wurde das Business Model Canvas verwendet. Zudem wurde anhand der SWOT-Analyse die Stärken, Schwächen, Chancen und Gefahren identifiziert. Anschliessend wurden Verbesserungsstrategien mit den vier Instrumenten des Marketing-Mix für die ungekühlten Salate erarbeitet. 
Anhand der gesammelten Informationen konnte schliesslich das Marketingkonzept für die Hero AG ausgearbeitet werden.  Folgende Verbesserungsvorschläge wurden der Hero AG empfohlen: - Produkt: Die Produktverpackung sollte angepasst werden, indem wichtige Informationen vorgehoben werden sollten. Neue Produkte, wie Linsen und Quinoa wurden für eine Produktinnovation vorgeschlagen. - Kommunikation: Für die Kommunikation wurden verschiedene Vorschläge wie, Sticker auf andere Hero-Produkte, eine Werbebotschaft, Inserat in Print-Medien und Influencer-Marketing empfohlen. - Preis: Beim Instrument Preis wurden verschiedene Produktbündel vorgeschlagen. Ausserdem wurde empfohlen, den Promotionsanteil weiterhin konstant zu senken, da das Image darunter leiden könnte. - Platzierung: Es wurde Empfohlen, den Supermarkt Migros als weiteren Enzelhandel-Kanal in Betracht zu ziehen und Online-Shopping auf Instagram zu erweitern, damit die Kunden auf den Hero-Web-Shop direkt gelangen.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Hero AG, Lenzburg
Autorinnen und Autoren
Jahany, Tschro & Karabas, Büsra
Betreuende Dozierende
Wüthrich, Ernst
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Marketingkonzept, Convenience Produkte, ungekühlte Salate, Hero AG, Marketing-Mix,