Personalressourcenplanung für Prozessorganisationen im Dienstleistungssektor

Mitarbeitende - die wichtigste Ressource für jedes Unternehmen. Doch wie viele Mitarbeitende benötigen Sie für Ihr Unternehmen? In dieser Arbeit werden diverse Verfahren der Personalbedarfsermittlung vorgestellt und aufgrund dieser wird ein Tool für die Personalressourcenplanung in Prozessorganisationen konzipiert.

Wullschleger, Oliver & Papic, Aleksandar, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende vertraulich
Betreuende Dozierende Wagner, Ulrich
Keywords Personalressourcenplanung, Dienstleistungssektor, quantitative Verfahren, qualitative Verfahren
Views: 14
Aus der Reorganisation eines Beratungsunternehmens ist ein neu formierter Bereich entstanden, welcher vor der Herausforderung steht, neue Produkte / Dienstleistungen zu entwickeln und bestehende Produkte / Dienstleistungen weiterzuentwickeln. Hierbei wird vermehrt ein Produkt nachgefragt, womit die Unternehmen ihre Personalressourcenplanung durchführen lassen können. Das Ziel ist es, eine branchenneutrale Personalressourcenplanungsmethodik inklusive Tool zu entwickeln und mithilfe dieser Methodik zuverlässige Aussagen zur kurz- und mittelfristigen Personalbedarfsermittlung zu ermöglichen.
Die Arbeit wird in eine Analysephase und eine Konzeptionsphase gegliedert. In der Analysephase werden eine Literaturanalyse, eine Konkurrenzanalyse sowie eine Analyse des aktuell eingesetzten Tools durchgeführt. Weitergehend werden Experten aus Wirtschaft und Verwaltung mittels eines teilstrukturierten Leitfadeninterviews zu der Thematik der Personalressourcenplanung befragt. Die erlangten Erkenntnisse aus der Analysephase bilden die Grundlage für die konzeptionelle Phase. In der Konzeptionsphase werden Handlungsempfehlungen abgeleitet und ein neues Tool konzipiert und getestet.
Aus der Literaturrecherche konnten diverse quantitative Verfahren zur Messung des Personalbedarfs eruiert werden. Einige der untersuchten Verfahren sind das einfache Schätzverfahren, die Expertenbefragung und die Kennzahlenmethode. Gemeinsam mit der Analyse von qualitativen Indikatoren, welche unter anderem die Effizienz, den Informationsfluss und die Durchlaufzeiten beinhalten, war es so möglich, ein neues Produkt für die Personalressourcenplanung im Dienstleistungssektor zu kreieren. Die Ermittlung des Personalbedarfs in dem neu konzipierten Tool erfolgt über ein Excel basiertes Tool, welches den Ressourcenbedarf und auch mögliche Einsparungspotentiale aufgrund von fundierten Daten aufzeigt und dabei quantitative sowie auch qualitative Faktoren berücksichtigt. Hierbei wurde darauf geachtet, dass die Komplexität sowie der Zeitaufwand für die Kunden so klein wie möglich bleiben und gleichzeitig eine Verminderung von Scheingenauigkeiten und subjektiver Einschätzungen bestmöglich gewährleistet werden kann. Durch die Anwendung in einem Praxisbeispiel mit fiktiven Daten könnte die Funktionsfähigkeit des Tools erfolgreich getestet und bewiesen werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
vertraulich
Autorinnen und Autoren
Wullschleger, Oliver & Papic, Aleksandar
Betreuende Dozierende
Wagner, Ulrich
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Personalressourcenplanung, Dienstleistungssektor, quantitative Verfahren, qualitative Verfahren