Erfolgskritische (Persönlichkeits-)Eigenschaften für Beratende im Bereich Private Clients des VZ VermögensZentrums

Menschen sind sich sehr ähnlich und doch unterschiedlich. Es ist diese Individualität, welche die Persönlichkeit eines Menschen ausmacht. Die Persönlichkeit kann in teilweise messbare Eigenschaften eingeteilt werden. Es sind die Eigenschaften, die den Menschen prägen und sein Leben wesentlich mitbestimmen.

Fischer, Katja & Jenny, Marina, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende VZ VermögensZentrum AG
Betreuende Dozierende Müller, Richard
Keywords Eigenschaften, Person, Big-5-Modell, Persönlichkeitstest, Dimensionen, Persönlichkeit, Extraversion strukturiertes quantitatives Interview, Verträglichkeit
Views: 13
Die Suche nach passenden Mitarbeitenden ist anspruchsvoll und zeitintensiv. Erst recht, wenn Mitarbeitende für einen Bereich gesucht werden, der sich noch im Aufbau befindet. Das Ziel des hier betrachteten Unternehmens der Finanzbranche ist es, die Leistungseinheiten eines Geschäftsbereiches innert drei Jahren zu vervierfachen sowie ihre Kundschaft besser zu betreuen und sie für die Nutzung weiterer Dienstleistungen zu gewinnen. Um dieses ambitiöse Ziel zu erreichen, müssen neue, fähige Mitarbeitende eingestellt werden. Es war jedoch unklar, welche Eingenschaften erfolgreiche Beratenden ausmachen und wie diese bei den KandidatInnen erfasst werden können.
Um die für den Job geeigneten Leute finden zu können, wurde erhoben, welche (Persönlichkeits-)Eigenschaften für Mitarbeitende des expandierenden Geschäfts- bereiches erfolgskritisch sind. Dafür wurden die von der Firma selektierten zehn erfolgreichsten Beratenden als Referenz gewählt. Für die Klassifizierung der Eigenschaften wird das Big-5-Modell verwendet. Weiter wurde ein quantitativer Fragebogen in Form eines Persönlichkeitstests für die Erhebung der erfolgskritischen Eigenschaften gewählt. Die gewonnenen Daten wurden anschliessend mittels eines selbst erstellten Excel-Tools erfasst und ausgewertet.
Deutlich wurde, dass bei allen befragten Personen ein klares Muster feststellbar ist. Bei gewissen Dimensionen sind zwar einzelne kleinere Abweichungen ersichtlich – nichtsdestotrotz kann die Behauptung,dass «der Erfolg eines Mitarbeitenden des sich noch im Aufbau befindenden Geschäftsbereichs wesentlich durch seine (Persönlichkeits-)Eigenschaften beeinflusst wird», bestätigt werden. Anhand der Dimensionen konnte ein Musterprofil als Orientierungshilfe für die Auswahl von zukünftigen potenziellen, erfolgreichen Mitarbeitenden des wachsenden Unternehmensteils erstellt werden. Es hat sich gezeigt, dass für den Erfolg insbesondere die Extraversion sowie die Verträglichkeit von grosser Bedeutung sind. Etwas anders zeigt sich das Bild bei den restlichen Dimensionen, wobei bei der Offenheit, beim Neurotizismus und der Gewissenhaftigkeit Tendenzen beobachtbar sind. Damit sind für den Erfolg nicht zuletzt auch ein hoher Umfang an Spielraum sowie eine fokussierte und zielgerichtete Arbeitsweise wichtig. Durch die gewonnenen Erkenntnisse und die abgeleiteten Handlungsempfehlungen konnten ein weiterer Baustein für den Auf- und Ausbau des Bereichs gelegt werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
VZ VermögensZentrum AG, Zürich
Autorinnen und Autoren
Fischer, Katja & Jenny, Marina
Betreuende Dozierende
Müller, Richard
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Olten
Keywords
Eigenschaften, Person, Big-5-Modell, Persönlichkeitstest, Dimensionen, Persönlichkeit, Extraversion strukturiertes quantitatives Interview, Verträglichkeit