Gemeinde und Social Media

Einer Aargauer Gemeinde ist es ein Anliegen, sich mit dem Thema Social Media auseinanderzusetzen. Anhand einer Onlinebefragung soll herausgefunden werden, wie die Bevölkerung zu einem Social Media Auftritt der Gemeinde steht.

Grand, Fabienne, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende vertraulich
Betreuende Dozierende Ergenzinger, Rudolf
Keywords Social Media Konzept, öffentliche Verwaltung, Marketing
Views: 29
Zurzeit verfügt die Gemeinde über eine moderne Homepage, jedoch keinen Social Media Auftritt. Das Ziel dieser Bachelor Thesis ist, ein auf die Gemeinde zugeschnittenes Social Media und Kommunikationskonzept zu erarbeiten. Wobei mit den ausgewählten sozialen Netzwerken folgende drei Ziele erreicht werden sollen: • Positionierung als attraktive und moderne Gemeinde • Kommunikationsfluss zwischen der Gemeinde und der Bevölkerung vereinfachen • Partizipation am Gemeindeleben fördern
Die Bachelor Thesis wurde in eine Analysephase und eine konzeptionelle Phase unterteilt. Zuerst wurde die Bevölkerung mittels Onlinebefragung nach der idealen Kommunikation zwischen Volk und Gemeinde befragt. Gleichzeitig wurden anhand einer Übersicht in Zusammenarbeit mit der Auftraggeberschaft die wichtigsten Social Media für die Gemeinde vorselektiert. Die auserwählten Kanäle sollen unter Einbezug der Befragungsauswertung in die Umsetzungsvorschläge miteinfliessen. Nachdem die Kanäle bestimmt wurden, werden für die ausgewählten Netzwerke Ideen zu möglichem Social Media Content erarbeitet.
Die Vorselektion der Auftraggeberschaft entsprach mit einer Ausnahme den Wünschen der Befragten und musste nur durch ein weiteres soziales Netzwerk ergänzt werden. Somit wurden für drei Social Media Umsetzungsvorschläge erarbeitet. Bestandteil dieser Umsetzungsvorschläge war auch die Erarbeitung von möglichem Social Media Content. Das heisst, der Auftraggeberschaft wurden Ideen zur Gestaltung eines eigenen Social Media Auftritts unterbreitet. Im Rahmen der Umsetzungsvorschläge wurde auch überprüft, wie gut sich der jeweilige Kanal für die gesetzten Ziele eignet. Dabei erwiesen sich besonders zwei Netzwerke als sehr gut geeignet und werden der Auftraggeberschaft deshalb zur Umsetzung empfohlen. Das dritte soziale Netzwerk eignet sich auch, jedoch weniger gut als die anderen beiden und deshalb wird empfohlen, diesen Kanal erst zu einem späteren Zeitpunkt zu implementieren. Dadurch, dass das erarbeitete Konzept auf den Anregungen der Bevölkerung basiert, wird ein auf die Auftraggeberschaft zugeschnittenes Konzept sichergestellt.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: vertraulich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
vertraulich
Autorinnen und Autoren
Grand, Fabienne
Betreuende Dozierende
Ergenzinger, Rudolf
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
vertraulich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Social Media Konzept, öffentliche Verwaltung, Marketing