Klassische Anlagestrategie optimieren unter Beimischung von Immobilien im Sinne von alternativen Anlagen mit Fokus auf den CH-Markt

Liquidität, Sicherheit, Rendite sind die drei Kernpunkte bei Begutachtung von Anlagen. Das Ziel soll es sein, das Optimum aus dem magischen Dreieck dieser drei Punkte zu erwirtschaften. In dieser Bachelor Thesis gehe ich bei zwei verschiedenen Ansätzen der Frage nach, ob diese Punkte optimiert werden können.

Schüepp, Alexander, 2019

Art der Arbeit Bachelor Thesis
Auftraggebende Aargauische Kantonalbank
Betreuende Dozierende Härri, Matthias
Keywords Portfoliooptimierung, CH-Immobilien, Risiko- / Renditeprofil
Views: 10
Im aktuellen Tiefzinsumfeld stossen die traditionellen Anlagenansätze immer mehr an ihre Grenzen. In der Bachelor Thesis möchte ich den Vergleich der klassischen Anlagestrategie mit und ohne Einbezug von Immobilien als alternative Anlagen aufzeigen. Ist es möglich, dass bei einem klassischen Portfolio durch die Beimischung von Immobilien ein besseres Rendite- / Risikoprofil erwirtschaftet werden kann. Für Anleger, welche explizit in Aktien investiert sind, möchte ich als Ergänzung eine Aktienoptimierungsmöglichkeit (Buy and Write) aufzeigen, um eine allfällige Mehrrendite gegenüber der klassischen Aktieninvestition erwirtschaften zu können.
Grundlagen bilden die existierenden Theorien im Bereich des Portfolio- Managements über die Finanzmärkte und deren Instrumente, die Asset-Allocation, die Performance-Messung sowie den wichtigsten Themen des theoretischen Portfolio-Managements wie dem Rendite- / Risikoprofil. Danach werde ich anhand einer Varianz-Kovarianz-Matrix (Excel basiert) die optimale Gewichtung eines Model Portfolios (optimales Rendite- / Risikoprofil) errechnen und darstellen - im Vergleich ohne und mit Beimischung von Immobilien. Bei der Buy-and-Write-Strategie analysiere ich, unter welchen Bedingungen eine Mehrrendite erzielt werden kann.
Als Ergebnis kann bestätigt werden, dass das Portfoliorisiko durch den Einbezug von CH-Immobilien reduziert werden kann. Zudem kann bestätigt werden, dass eine Mehrrendite unter Beimischung von CH-Immobilien erzielt wird. Somit kann eine Verbesserung des Rendite- / Risikoprofils durch die Beimischung von CH-Immobilien nachgewiesen werden. Der Nutzen ist, dass in einem Portfolio explizit die Beimischung durch CH-Immobilien gefördert oder teils ausgebaut werden kann gestützt auf die in dieser Arbeit erstellten Berechnungen und Analysen. Andererseits bietet das erarbeitete Excel-Tool eine Grundlage für allfällige weitere Berechnungen. Bei einem Depot aus reinen Aktienpositionen kann festgehalten werden, dass bei gewissen Markterwartungen das Verschreiben bestimmter Aktienpositionen (Buy and Write) eine Mehrrendite ergibt. Jedoch ist beim stetigen Verschreiben eines ganzen Index über Jahre hinaus deutlich zu erkennen, dass eine Minderrendite gegenüber dem normalen Index erwirtschaftet wird. Diese Erkenntnis kann bei der täglichen Kundenberatung miteinbezogen werden.
Studiengang: Betriebsökonomie (Bachelor)
Vertraulichkeit: öffentlich
Art der Arbeit
Bachelor Thesis
Auftraggebende
Aargauische Kantonalbank, Aarau
Autorinnen und Autoren
Schüepp, Alexander
Betreuende Dozierende
Härri, Matthias
Publikationsjahr
2019
Sprache der Arbeit
Deutsch
Vertraulichkeit
öffentlich
Studiengang
Betriebsökonomie (Bachelor)
Standort Studiengang
Brugg-Windisch
Keywords
Portfoliooptimierung, CH-Immobilien, Risiko- / Renditeprofil